Nach dem Nexus-Start: Android 4.2 für Galaxy Nexus GSM und Nexus 7

Geschrieben von

Gegen 9 Uhr war mehr oder weniger der Startschuss für die neuen Nexus-Modelle gefallen. Allerdings hat der Play Store Shop im Nu einen Ansturm wie vermutlich nur selten erlebt, denn innerhalb von nicht einmal 20 Minuten ist das Nexus 4 ausverkauft gewesen.

Wer sich jetzt ärgert und sein Galaxy Nexus noch ein wenig länger behalten muss, der kann sich immerhin auf eine Kleinigkeit freuen: Die ersten GSM-Modelle des Galaxy Nexus bekommen seit kurzer Zeit das Update auf Android 4.2 verpasst. Das berichten zumindest die ersten User auf Twitter und Google+, womit es vorerst mit der Exklusivität für das Nexus 4 und Android 4.2 gewesen sein dürfte. Das Nexus 7 bekommt übrigens derzeit auch das Update spendiert. Abgesehen von der Play-Store-Sache also „Friede Freude Eierkuchen“ im Nexus-Land.

Wer unterdessen nicht warten will bis die freudestrahlende Update-Benachrichtigung auf seinem Galaxy Nexus bzw. Nexus 7 erscheint, der kann das System natürlich wie immer auch manuell installieren. Aber eine Warnung noch vorneweg: Ihr müsst das Takju-Modell des Galaxy Nexus besitzen, damit das Update geflasht werden kann. In Europa werden die Yakyu-Modelle verkauft, die sich lediglich durch das fehlen der Google Wallet App unterscheiden. Wer also das Takju-Update auf sein Yakyu-Nexus flashen will, macht das auf eigene Gefahr hin.

anDROID NEWS & TV übernimmt keinerlei Haftung bei einem Misserfolg!

 

Vorbereitungen für das manuelle Updaten

Sicherstellen der Ausgangsbuild von Android 4.1:

  • Galaxy Nexus GSM: Android 4.1.2 Build JZO54K
  • Nexus 7: Android 4.1.2 Build JZO54K

Download der Update-Dateien:

  • Galaxy Nexus GSM: Takju Build JOP40C (MD5 Hash-Wert: 06d0d82520c8ab43124c63f3bb147f3d)
  • Nexus 7: Build JOP40C (MD5 Hash-Wert: 7bee9b220c20979763af563cad56af94)

 

Das Update durchführen

Bei einem Custom Recovery wie ClockWorkMod oder TeamWin Custom Recovery muss die jeweilige ZIP-Datei lediglich in den internen Gerätespeicher kopiert werden und aus dem Recovery heraus installiert werden. Beim Stock Recovery ist der Vorgang ein klein wenig anders. Hinweis: Für das flashen ist ADB erforderlich!

Galaxy Nexus GSM:

  1. Galaxy Nexus neustarten und dabei die Lauter- und Leiser-Tasten gedrückt halten
  2. Im fastboot-Menü zum Punkt Recovery navigieren und mit der Power-Taste auswählen
  3. Jetzt Lauter- und Power-Taste gleichzeitig kurz drücken und den Menüpunkt apply update from adb auswählen
  4. Galaxy Nexus mit dem PC per USB-Kabel verbinden
  5. Kommandozeile öffnen und folgendes eingeben: adb sideload e587de13bf8a.signed-takju-JOP40C-from-JZO54K.e587de13.zip
  6. Nach erreichen der 100% das Galaxy Nexus neustarten lassen bzw. manuell neu starten, fertig!

Nexus 7:

  1. Nexus 7 neustarten und dabei die Leiser-Taste gedrückt halten
  2. Im fastboot-Menü zum Punk Recovery navigieren und mit der Power-Taste auswählen
  3. Jetzt Lauter- und Power-Taste gleichzeitig kurz drücken und den Menüpunkt apply update from adb auswählen
  4. Nexus 7 mit dem PC per USB-Kabel verbinden
  5. Kommandozeile öffnen und folgendes eingeben: adb sideload 094f6629314a.signed-nakasi-JOP40C-from-JZO54K.094f6629.zip
  6. Nach erreichen der 100% das Nexus 7 neustarten lassen bzw. manuell neu starten, fertig!

[Quellen: AndroidPolice (1) & (2)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Bei „Galaxy Nexus GSM:“ steht unter Punkt 4 „Nexus 7“ 😉

  2. Pingback: Samsung Galaxy S2: Erster Firmware-Leak mit Android 4.1.2 | anDROID NEWS & TV

  3. Pingback: Android 4.2 für deutsches Galaxy Nexus wird verteilt und Dezember-Bugfix in Arbeit | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,462 Sekunden