Nächstes Amazon Fire Tablet könnte MicroSD-Slot haben

Geschrieben von

amazon_fire_tabletDas Angebot an Android Tablets ist im Laufe der Jahre enorm vielfältig geworden, wo selbst Amazon mit seiner Modellreihe des Amazon Fire Tablet – ehemals Amazon Kindle Fire – einen beachtlichen Marktanteil erarbeitet hat. Nun scheint wieder die Zeit für neue Modelle zu kommen, die sich eventuell durch ein kleines Detail abseits des üblichen Technik-Upgrades von den Vorgängern unterscheiden.

Seit dem ersten Amazon Kindle Fire Tablet ist es zur Tradition geworden, dass der Versandriese im Herbst eines Jahres seine neuen Tablet-Modelle mit dem stark angepassten Fire OS vorstellt, welches wiederum auf Android basiert. Neben einem Upgrade auf die 64-Bit Hardware-Architektur könnte die kommende Generation des Amazon Fire Tablet erstmals einen MicroSD-Slot vorweisen, um den internen Speicher zu erweitern. Bisher haben alle Hardware-Geräte von Amazon ausschließlich einen fest verbauten Speicher.

Mehr Speicher für das Amazon Fire Tablet

Ob es sich bei dem Gerät, welches Dave Zatz im Online-Archiv der US-amerikanischen Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte FCC entdeckt hat, wirklich um das nächste Amazon Fire Tablet handelt ist zwar nicht ersichtlich, aber so ganz abwegig wäre der Gedanke nicht. Immerhin könnten Nutzer auf diese Weise erheblich mehr Filme auf ihrem Android Tablet speichern, denn der interne Speicher ist bei den aktuellen Amazon Fire Tablet Modellen maximal 64 GB groß.

Auf der anderen Seite wäre dies ein sehr ungewöhnlicher Schritt von Amazon, da der Konzern dem Kunden so erlauben würde, Medieninhalte aus anderen Quellen zu nutzen und nicht ausschließlich das Medien-Angebot von Amazon (Prime). Von daher kann es auch ein Diagnose-Port sein, der nur für Entwickler freigegeben ist. Auch die Möglichkeit, dass es sich hier um ein Tablet handelt, welches gar nicht für den Verkauf vorgesehen ist, wäre denkbar.

Was wiederum für ein Endverbraucher Produkt spricht ist die Tatsache, dass der Konzern neue Geräte für gewöhnlich unter dem Namen eines unbekannten Tochter-Unternehmens bei der FCC einreicht, um die Geräte so lange wie möglich vor den neugierigen Augen des Internets zu verstecken. Schließlich ist die Überraschung über Verbesserungen und Neuheiten umso größer, wenn die Geräte tatsächlich erst zum Zeitpunkt der offiziellen Vorstellung enthüllt werden und nicht Wochen im voraus durch irgendwelche Leaks. Wer weiß, vielleicht kommt ja wirklich eine erheblich verbesserte Version des aktuellen Flaggschiff-Tablets, welches wir einmal einem ausführlichen Test unterzogen haben:

[Test] Fire HDX 8.9 – Ein Tablet von Amazon für Amazon

Und noch eine Sache spricht für die mögliche Echtheit des angeblichen Amazon Fire Tablet Modells: Dave Zatz hat sich einen sehr guten Ruf erarbeitet was die Hardware-Produkte von Amazon betreffen. Sowohl was kommende Funktionen betrifft als auch die von Amazon mühsam verschleierten Geräte in der Datenbank der FCC.

[Quelle: ZatzNotFunny]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,453 Sekunden