[Nerd Nische] Amazon Fire TV zum einfachen NAS umrüsten

Geschrieben von

Stefan´s Nerd Nische: Amazon Fire TV als NAS

Amazon versucht sich in immer mehr Bereichen mit eigenen Produkten zu etablieren, wobei de Set-Top-Box Amazon Fire TV zu den erfolgreicheren Projekten gehört. Das man die mit einem angepassten Android betriebene Box auch anderweitig nutzen kann, wissen die wenigsten. Dabei gibt sie einen herrlichen NAS-Server mit Zugriff im Standby ab.

Sicherlich ist so eine kleine Box wie der Amazon Fire TV für das Konsumieren von gestreamten Filmen eine richtig praktische Sache, aber wer seine Box rootet kann mit ihr ungleich mehr Dinge anstellen. Zum Beispiel den Google Play Store installieren oder einen preiswerten NAS zusammen stellen. Alles was es dafür braucht ist die App Samba Filesharing for Android und besagten Root-Zugriff. Wie man seinen Amazon Fire TV rootet erfahrt ihr beispielsweise hier.

Ist der Fire TV bereits gerootet, muss lediglich die erwähnte App installiert werden und schon kann es losgehen.

Samba Filesharing for Android
Entwickler: funkyFresh
Preis: Kostenlos

Im Prinzip tut es jede andere Samba-fähige Android-App auch, denn eben dieses Netzwerk-Protokoll ist das Geheimnis des ganzen Prozedere. Allerdings hat man den Vorteil, dass das Amazon Fire TV auch im Standby die Netzwerkfreigaben von angeschlossenen Speichergeräten aufrecht erhält und das ist ein ungemein großer Vorteil. Wer also eine 3 TB Festplatte per USB an die Set-Top-Box anschließt – den Standard haben nahezu alle externen Festplatten oder HDD-Docks – dann kann man den Funktionsumfang seiner kleinen Amazon-Box ungemein erweitern.

Eine Sache muss man jedoch bedenken: Startet man seinen Amazon Fire TV neu, muss auch die Samba-App neu gestartet werden. Automatisieren lässt sich das beispielsweise mit Tasker.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,650 Sekunden