[Nerd Nische] Android Wear Watchface mit dem iPhone installieren

Geschrieben von

Android Wear Watchface mit iPhone installieren

Seit einiger Zeit sind Android Wear Smartwatches ganz offiziell mit dem iPhone von Apple kompatibel, denn Google hat die notwendige Companion App im iTunes App Store von Apple veröffentlichen können. Nur eine Sache klappt bisher nicht so wie sie sollte: Die Installation neuer Watchfaces auf der smarten Uhr über ein iPhone.

Warum auch immer, kommt Android Wear für iOS nur mit einer Handvoll vorinstallierter Watchfaces daher, aber die Installation weiterer optionaler Watchfaces ist nicht möglich. Wie auch, diese sind immerhin nur im Google Play Store vorhanden und einen eigenen Watchface-Store erlaubt Apple aufgrund seiner Entwickler-Richtlinien nicht. Also müssen sich interessierte Nutzer anderweitig behelfen und das erfordert das Sideloading des Watchfaces über die Android Debugging Bridge kurz ADB.

Vorbereitungen

Alles was man für die manuelle Installation der Watchfaces benötigt ist mindestens Android Wear 5.1 auf der Smartwatch, der ADB-Zugriff auf diese, das Android SDK – alternativ nur die ADB-Dateien an sich – ein Android Smartphone oder Android Tablet mit mindestens Android 4.4 KitKat, die App WatchMaker in der Premium-Version und AirDroid.

WatchMaker Premium Watch Face
Entwickler: androidslide
Preis: 3,99 €
AirDroid - Android on Computer
Entwickler: SAND STUDIO
Preis: Kostenlos*

Um den ADB-Zugriff freizuschalten muss man zunächst die Entwickleroptionen von Android Wear freischalten, wofür man folgendermaßen vorgeht:

  • Einstellungen der Uhr öffnen
  • Nach unten scrollen und „Info“ öffnen
  • Mindestens sieben Mal auf die Buildnummer tippen
  • Eine Menü-Ebene zurück gehen und die „Entwickleroptionen“ öffnen
  • ADB-Debugging einschalten

Nun kann man die Android Wear Smartwatch mit dem Desktop-Rechner verbinden und per ADB auf die Uhr zugreifen. Dafür ist die Installation des Android SDK nötig, welches Google hier zum Download für Windows, Mac OS X und Linux bereitstellt.

Hinweis: Für Mac OS X und Linix werden keine speziellen Treiber benötigt. Nutzt man nur das ADB-Paket, reichen die Universal ADB Treiber von Koushik „Koush“ Dutta aus.

Während des Setups ist es wichtig, dass die USB-Treiber für Android mit installiert werden, da diese für das Ansprechen der Android Wear Uhr benötigt werden. Optional kann man nun noch die beiden Pfade „sdk/tools“ und „sdk/platform-tools“ als sogenannte Umgebungsvariablen für Windows setzen, was Microsoft hier näher erklärt.

Nach erfolgreicher Installation öffnet man den Device Manager des Android SDK, schließt seine Android Wear Smartwatch an und wenn es keine Probleme bei der Verbindung gibt, kann der eigentliche Spaß beginnen.

Achtung: Unter iOS funktionieren einige Dinge für Android Wear nicht wie das Abfragen nahezu aller Daten wie Wetter, Akkuzustand, WLAN oder Bluetooth vom iPhone selbst. Von daher sollte man bei dem Erstellen der Watchfaces auf diese Widgets bewusst verzichten, um nicht unnötige Probleme im Nachhinein zu haben.

Android Wear
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Android Wear Screenshot
  • Android Wear Screenshot
  • Android Wear Screenshot
  • Android Wear Screenshot

WatchMaker Premium für Android Wear installieren

Der nächste Schritt ist etwas aufwändiger, da man erst von der jeweiligen Watchface-App die APK-Datei für die Android Wear Smartwatch selbst entpacken muss. Dazu kommt jetzt AirDroid ins Spiel, welches den Zugriff auf das Android Smartphone über den Web-Browser ermöglicht, wozu sich beide Geräte im selben Netzwerk befinden müssen.

Nach dem Start von AirDroid im Browser und der erfolgreichen Verbindung zu dem Android Smartphone, sollte man eine Übersicht der installierten Apps zu Gesicht bekommen. Über den kleinen grünen Pfeil auf der rechten Seite des jeweiligen App-Icons sollte man die zugehörige APK-Datei in wenigen Sekunden auf seinen Desktop-Rechner herunterladen können, welche nun mit WinRAR oder 7-Zip geöffnet wird. Im Ordner „sdk/raw“ findet sich eine andere APK-Datei mit dem Zusatz „wear“ oder „wearable“ im Dateinamen und um diese APK-Datei geht es in diesem Schritt.

Nach dem entpacken der wearable-APKs müssen diese noch auf der Android Wear Smartwatch installiert werden, was über die Android Debugging Bridge des Android SDK erfolgt. Dazu öffnet man zunächst die adb.exe in der Kommandozeile und gibt dann folgende ADB-Kommandos ein:

adb devices
adb install -i slide.watchFrenzy.premium android_wear_micro_apk.apk

Damit ist die App von WatchMaker Premium auf der Android Wear Smartwatch installiert, ohne das diese mit dem Android Smartphone gekoppelt ist. Auf ähnliche Weise kann man auch andere Wear-Apps installieren, nur das man bei diesen auf den Teil „-i slide.watchFrenzy.premium“ verzichten kann. Da reicht es einfach nur „adb install dernamederapkdatei.apk“ einzugeben.

Zur Kontrolle öffnet man auf der Smartwatch die Auswahl der Watchfaces und wenn alles geklappt hat, müsste ein grau hinterlegter Eintrag für WatchMaker Premium zu sehen sein.

Eigene Watchfaces installieren

Jetzt kommt der etwas schwierigere Teil der Prozedur: Die Installation eigener mit WatchMaker Premium erstellter Kreationen, denn an diesem Punkt ist einiges an Handarbeit gefragt. Man muss mit dem WatchMaker Premium auf dem Android Smartphone erst seine gewünschten Watchfaces erstellen, diese mit all ihren Grafiken auf den Desktop-Rechner exportieren, vier Ordner löschen, einen umbenennen und diese dann wieder per ADB in einem Rutsch auf die Android Wear Smartwatch kopieren.

Die benötigten Grafiken und Scripte werden auf dem Android-Gerät im Ordner /sdcard/BeautifulWatches erstellt, von wo man sie mit Hilfe des ADB-Kommando

adb pull /sdcard/BeautifulWatches

aus dem internen Speicher in den Ordner der adb.exe kopieren kann, oder man nutzt die einfachere Methode mit dem Datei Explorer des Desktop-Rechners. In jedem Fall sollten folgende Ordner auf den Desktop-Rechner kopiert sein:

BeautifulWatches
BeautifulWatches/.temp
BeautifulWatches/export
BeautifulWatches/featured
BeautifulWatches/fonts
BeautifulWatches/fonts_bm
BeautifulWatches/gifs
BeautifulWatches/images
BeautifulWatches/maps
BeautifulWatches/preview
BeautifulWatches/preview_dim
BeautifulWatches/preview_mini
BeautifulWatches/preview_small
BeautifulWatches/scripts
BeautifulWatches/share
BeautifulWatches/wallpaper_bg
BeautifulWatches/watches

Von diesen löscht man die Ordner „export“, „preview“, „preview_dim“ und „preview_mini“, benennt den Ordner „preview_small“ zu „preview_mini“ und im letzten Schritt werden die übrig gebliebenen Ordner mit Hilfe von ADB wieder auf die Android Wear Smartwatch kopiert. Dies erfolgt mit dem folgenden Kommando:

adb push ./sdcard/BeautifulWatches

Nach erfolgreich ausgeführtem Kommando sind alle zuvor erstellten Watchfaces auf dem internen Speicher der Android Wear Smartwatch vorhanden und das WatchMaker Premium Watchface sollte ein kleines Zahnrad vorweisen, über welches man schließlich das gewünschte Watchface aktivieren kann. Ist dies nicht der Fall, empfiehlt sich der Neustart der Android-Uhr.

Hinweis: Wenn man einige Änderungen an den Watchfaces vornimmt und diese übertragen will ist es ratsam, vorher per ADB alle vorhandenen Watchfaces zu entfernen. Dazu gibt man über die ADB-Konsole folgendes ein:

adb shell
cd /sdcard/BeautifulWatches/
rm -rf *
rm -rf .*
exit

Im Anschluss kann man mit den oben genannten Kommandos die veränderten Watchfaces auf die Android Wear Smartwatch kopieren und nutzen.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. Danke 😉 zufällig ne möglich um in Play Music oder einer anderen Music App Music zu sideloaden? Meine Watch ist auf Android 6

  2. sascha schreibt:

    hallo!
    ich komme leider überhaupt nicht zurecht.
    kann mir wer bitte bitte einen schritt für schritt Anleitung angeben wie ich die Verbindung mac zu der smartwatch (lg R) herstelle.
    danke im voraus

  3. Rene schreibt:

    Hallo,

    es klappt soweit alles gut mit meinem Android 6 Handy und meiner Huawai Watch.

    Ich kann auf meiner Huawai Uhr die App Watchmaker starten und sehe nur die beiden Uhren „Steel Blue“ und „Retrospecto“ aber sonst nichts.

    ich bekomme lediglich mit dem Befehl: adb push ./sdcard/BeautifulWatches keine Datei auf der Uhr kopiert.

    In der adb shell kann ich sehen, dass er die Ordner angelegt hat aber Dateien sehe ich nicht.

    Mein Ordner „BeautifulWatches“ liegt unter C:PortableAndroid_sdkplatform-toolsBeautifulWatches auf meinem Windows Rechner.

    Was muss ich tun, wenn ich weitere „Uhrendesigns“ kopieren und auf meiner Huawai Uhr anzeigen lassen möchte?
    Ich hoffe, jemand kann mir dabei helfen.

    Gruß
    R.F

  4. Rene Fischer schreibt:

    Hallo, muss noch ein paar Zusatzinfos geben:

    Normalerweise habe ich ein iphone mit ios6
    Die Uhr (Huawai) ist mit dem iPhone gepaired
    Mails, Termine etc sehe ich auf die Uhr

    Ein Android Handy habe ich mir nur „wegen dieser Anleitung zugelegt – Betriebssystem Android 6)

    Mit der o. a. Anleitung möchte ich gerne weitere Zifferblätter auf die Uhr anzeigen (aber deswegen nicht unbedingt auf Android-Handy wechseln – auch wenn der eine oder andere dieses vorschlägt)

    Leider konnte ich mein Vorhergehenden Post nicht verändern, sodass ich diesen Post schreiben musste.

    Gruss
    R. F.

  5. Andreas schreibt:

    Hallo Martin Doppelbauer

    Wie hast du das gemacht,zusätzlich watchfaces zu installieren und weiteres für ios?
    Danke schonmal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


189 Abfragen in 1,450 Sekunden