[Nerd Nische] BitSyko Layers: Die große Welt der Themes für Android

Geschrieben von

Stefan´s Nerd Nische - BitSyko Layers

Wenn man über Root-Zugriff verfügt, kann man viele tolle Dinge mit seinem Android Smartphone anstellen und BitSyko Layers zeigt, dass es sich dabei nicht immer um Modifikationen für bestimmt Funktionen handeln muss. Wer die CyanogenMod Theme Engine bereits kennt kann sich in etwa vorstellen was einen erwartet. Nur wesentlich umfangreicher und vielfältiger.

Wie eingangs erwähnt braucht es für das Tool zwingend Root-Zugriff, damit das nötige RRO-Framework (Runtime Ressource Overlay) installiert werden kann, welches überhaupt erst die Grundlage für BitSyko Layers darstellt. Nebenbei erwähnt stammt dieses Framework zur Manipulation der Optik von Sony, welches unter anderem die Basis für die Xperia Themes bildet. Das Schöne dabei ist: RRO ist theoretisch nahezu unabhängig von OEM-Oberflächen wie Sense oder TouchWiz.

Optische Entfaltung mit BitSyko Layers

Das Projekt wird demnächst besonders in einem Aspekt enorme Aufmerksamkeit bekommen und das ist der Verzicht Googles auf das dunkle Theme in der finalen Fassung von Android 6.0 Marshmallow (wir berichteten). Jedoch hat Google bereits die Weichen innerhalb des Quzellcodes gestellt, damit BitSyko Layers seine Vielschichtigkeit unter der neuen Android-Version entfalten kann. Für Android 5.1 Lollipop bedarf es noch einiger Veränderungen am AOSP-Quellcode, damit die Modifikation auch wirklich funktioniert.
Wer sich mit der genauen technischen Realisierung von RRO beschäftigen will, findet in einem Artikel des Sony Developer Blog alle nötigen Erklärungen.

Um die Layer für die Oberfläche sowie einzelne Apps nutzen zu können, muss die Firmware des eigenen Android Smartphones oder Android Tablets zunächst BitSyko Layers überhaupt unterstützen. Die Liste der offiziell unterstützten Custom ROMs sieht mit Stand 11.09.2015 wie folgt aus:

  • LiquidSmooth: Alle Geräte mit Build ab dem 22.01.2015
  • CarbonRom: Alle Geräte mit Build ab dem 23.01.2015
  • Simple-AOSP: Nexus 5
  • Terminus: Nexus 5
  • Frank N5: Nexus 5
  • Chroma: Nexus 5
  • Bootpop: Nexus 4, Nexus 5

Leider gibt es derzeit anscheinend noch keine Möglichkeit, eine Stock Firmware von HTC, Samsung, LG und Co. mit dem RRO-Framework nachzurüsten. Nutzt man hingegen eine der genannten ROMs, muss man für neue Layer – es wird bewusst auf den Begriff Theme verzichtet – der Community bei Google+ beitreten und den Layers Manager schließlich aus dem Google Play Store installieren.

[Deprecated] Layers Manager
Preis: Kostenlos
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot
  • [Deprecated] Layers Manager Screenshot

Nach dessen Installation muss dieser gestartet werden, damit alle nötigen Ordner und Dateien für BitSyko Layers angelegt werden. Erst danach stehen die einzelnen Layer nach deren Installation im Layers Manager zur Auswahl bereit. Alternativ kann man auch im Showcase-Menü nach neuen Layern Ausschau halten und diese herunterladen. Alternativ gibt es auch bei den XDA Developers eine sehr umfangreiche Sammlung an den verschiedensten Layern. So sieht das Ganze in Aktion aus:

Übrigens: Die Integration von BitSyko Layers für eine Custom ROM ist relativ einfach. Man muss lediglich dem Entwickler mitteilen, dass er die entsprechenden Commits des Projektes mit integrieren muss, die sich an dieser Stelle befinden.

Sollte ein Layer mal Ärger machen und das Gerät instabil werden oder in einem Bootloop festhängen, kann man dieses Problem sehr einfach lösen. Man muss lediglich in das Custom Recoverys TWRP booten, den Button Advanced drücken, den File Manager öffnen und die APK des zuletzt aktivierten Layers in /system/vendors/overlay wieder löschen. Einmal das Gerät neu starten und schon ist das Problem behoben.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


223 Abfragen in 0,696 Sekunden