[Nerd Nische] Windows 10 Mobile: Android-Apps installieren leicht gemacht

Geschrieben von

Stefan´s Nerd Nische: Android-Apps für Windows 10 Mobile

Bisher haben zwar nur Windows Insider Zugriff auf die aktuellen Testversionen von Windows 10 Mobile für ausgewählte Lumia-Modelle, aber schon jetzt macht eine Sache von sich Reden: Microsoft will Android-Apps unterstützen. Die nötigen Tools sollen zwar erst noch verteilt werden, aber es gibt schon jetzt einen recht einfachen Weg für dieses Vorhaben.

Alles was man dazu braucht ist neben einem Windows-Phone-Smartphone aus der Microsoft-Lumia-Reihe ein PC mit Windows 10 und natürlich Windows 10 Mobile auf dem Smartphone selbst. Welche Geräte derzeit von der Insider Preview unterstützt werden, kann man dieser Website von Microsoft entnehmen. Auf der folgenden Website hingegen erfolgt die Anmeldung zu dem Insider-Programm des Redmonder Software-Konzerns. Vom Prinzip her muss man lediglich einen Entwickler-Account eröffnen und eine spezielle App installieren.

Windows 10 Mobile vorbereiten

Ist die Insider Preview des kommenden Smartphone-Betriebssystems aus Redmond installiert (zum Beitrag), muss man Windows 10 Mobile selbst noch vorbereiten. Im Grunde ist es vergleichbar mit der Freischaltung der Entwickler-Optionen unter Android. Dazu muss man die Einstellungen des Smartphones „Updates & Sicherheit“ öffnen und dort in den Bereich „Für Entwickler“ gehen. Wichtig ist an dieser Stelle, dass neben der Einschaltung des Entwicklermodus von Windows 10 Mobile zusätzlich die Option „Gerätesuche“ aktiv sein muss. Das kann man wiederum in etwa mit dem USB-Debugging von Android vergleichen.

Mehr braucht es zur Vorbereitung auf dem Lumia-Smartphone nicht, denn der Rest spielt sich hauptsächlich auf dem PC oder Notebook ab, wo zwingend Windows 10 installiert sein muss. Für die eigentliche Installation der Android *.apk Dateien muss der Windows-10-Rechner selbst noch mit speziellen USB-Treibern und der Visual C++ Runtime bestückt werden. Dies geschieht nacheinander durch Ausführung der Dateien IpOverUsbInstaller.msi und vcredist_x86.exe, welche beide in dem ZIP-Archiv drin sind. Erst danach ist das eigentliche Tool zur APK-Installation für Windows 10 Mobile auch wirklich nutzbar.

Update: Wir haben den Downloadlink entfernt, da einige Antiviren-Programme einen „Trojaner“ entdeckt haben wollen. Das ist bei derartigen Dateien nichts ungewöhnliches und bedeutet noch lange nicht das sie Schadsoftware sind. Dennoch war uns das Risiko zu groß!

Nun wird es ein wenig tricky: Damit die Verbindung hergestellt wird, muss man in dem Desktop-Programm APK Deployment for Windows 10 Mobile auf den Button „Pair“ klicken, womit das Programm nach per USB-Kabel verbundenen Windows Smartphones mit einer installierten Insider Preview auf dem Windows Phone Smartphone sucht. Auf dem Display des Smartphones sollte dabei ein 6-stelliger und alphanumerischer Code erscheinen, welcher in dem Feld links vor dem Button im Desktop-Programm eingegeben werden muss. Erst danach steht die Verbindung nach einigen Sekunden und das Programm kann seine Magie entfalten.

Die Apps installieren

Die folgenden Schritte sind nach diesen Vorbereitungen denkbar einfach. Ist das Programm offen, muss man nur noch eine *.apk Datei in das Fenster ziehen und mit einem Klick auf den Button „Deploy“ wird sie dann auf dem Smartphone mit installierter Insider Preview von Windows 10 Mobile installiert. Je nach Größe und Komplexität der Android-App sowie Leistungsfähigkeit des Windows-PC kann dieser Vorgang bis zu eine Minute in Anspruch nehmen.

Zu beachten ist, dass zwar die meisten Apps sich auf diese Weise mit einem Windows 10 Mobile Smartphone nutzen lassen, aber eine Garantie dafür das es klappt kann und wird es nicht geben. Wer sich dieses Experiment zutraut kann es jedoch gerne ausprobieren und uns seine Ergebnisse mitteilen.

Microsoft behält Recht

Prinzipiell zeigt Microsoft bereits, dass die Ankündigung der App-Kompatibilität zu Android alles andere als ein leeres Versprechen ist (zum Beitrag). Damit könnte Microsoft das größte Problem seiner Smartphone-Plattform in den Griff bekommen und das ist der Mangel an Apps. Wie die Sache jedoch mit den Apps von Google aussieht ist wieder eine gänzlich andere Frage, denn diese setzen immer stärker auf die Google-Play-Dienste. Und ob diese auch mit Windows 10 Mobile zusammenarbeiten würden, darf man ernsthaft anzweifeln. Bestätigt wird die Vermutung mit einem Blick auf diese Liste, welche Nutzer von reddit erstellt haben.

Neben den Google-Play-Diensten und davon abhängigen Apps sind ebenso wenig Push-Benachrichtigungen nutzbar. Das liegt jedoch in erster Linie daran, dass spezielle API-Schnittstellen von Android nötig sind, die Windows 10 Mobile einfach nicht bieten kann.

[Quelle: WPArea.de]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

6 Kommentare

  1. Bernd schreibt:

    Vorsicht die ZIP Datei Aok deploy enthält einen Virus mein avira schlug an.
    mfG -=Bernd=-

    • Hallo Bernd!
      Vielen Dank für die Information. In der Regel ist das bei solchen Dateien nichts ungewöhnliches.Alle „Großen“ Antiviren-Programme haben nicht angeschlagen.Dennoch war uns das Risiko für unsere Leser zu groß, so dass wir den Dateilink entfernt haben.

  2. Bruno Schweikart schreibt:

    Hallo Stefan,

    ich habe ein Lumia 950XL und bekomme bei der Anleitung einen Error Code 14 Fehler – sprich keine Verbindung zu meinem Lumia. Gibt es spezielle Versionen, oder muss bei den Berechtigungen etwas beachtet werden? Ich habe mich bei Microsoft entsprechend für den Entwickler Bereich angemeldet und mein Lumia wurde upgedatet. Ich würde gerne einige Android APPS auf meinem schicken Lumia 950 einsetzen, oder gibt es eine andere Möglichkeit die APPS zu konvertieren?

    Vielen Dank für deine Hilfe / Rückantwort.
    MfG Bruno Schweikart

    • Schwierig darauf eine funktionierende Lösung zu finden.
      Du könntest versuchen Microsoft Visual Studio 2015 inklusive Update 1 zu installieren (falls nicht sowieso schon passiert) und den offiziellen Deployer von Visual Studio 2015 benutzen.
      Es könnte aber auch an der Build selbst liegen, da meines Wissens nach das Android-Subsystem von Projekt Astoria beginnend mit der Insider Build 10549 entfernt wurde. Das könnte dann auch den Error Code 14 aus meiner Sicht erklären.

  3. Bruno Schweikart schreibt:

    Hallo Stefan,
    danke für deine Nachricht. Habe das Visual Studio inkl. Update installiert. Allerdings ohne Erfolg. Gibt es sonst irgend eine Möglichkeit das Android Subsystem bei meinem Windows zu installieren?

    Danke und Gruß Bruno

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,451 Sekunden