Netflix plant Kooperation mit Deutsche Telekom und Vodafone

Geschrieben von

Netflix

Obwohl Serien- und Filmfans mittlerweile eine gesunde Auswahl an Streaming-Anbietern in Deutschland vorfinden und diese mit umfangreichen Bibliotheken an Titeln zu ködern, will das Ur-Gestein des Video-Streamings Netflix auf den deutschen Markt. Das der Start nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt wird immer deutlicher. Unter anderem mit Kooperationen führender DSL-Anbieter.

Wer seine cineastischen Gelüste mit Hilfe von Video-on-Demand ausleben will, der braucht nicht nur eine schnelle Leitung sondern auch ein großes Kontingent an Volumen. Zwar ist im Bezug zu echten Flatrates bei DSL-Anschlüssen ein bestimmtes Volumen schon lange kein Thema mehr, aber bei mobilen Anschlüssen via Mobilfunknetz ist das nach wie vor ein größeres Thema. Und genau hier kommt Netflix anscheinend ins Spiel, da einem recht aktuellen Bericht zufolge das US-Unternehmen mit den beiden größten Netzbetreibern Deutschlands in Verhandlungen ist.

Netflix mit großen Partnerschaften

So berichtet die Wirtschaftswoche, dass Netflix sich mit der Deutschen Telekom zu Kooperationsgesprächen trifft. Der Bonner Netzbetreiber könnte wie schon Spotify als zubuchbare Option für Vertragskunden anbieten, wo das von Netflix verursachte Datenvolumen nicht auf den Vertrag angerechnet wird. Man zahlt sozusagen einen monatlichen Pauschalbetrag und kann danach Serien und Filme auf sein Smartphone oder LTE-fähiges Tablet streamen bis der Akku leer ist. So zumindest die Theorie und möglichen Optionen, denn die Verhandlungen beziehen sich derzeit nur auf das Festnetz-Angebot der Telekom namens Entertain.

Mit Vodafone führt Netflix dem Bericht zufolge ebenfalls Gespräche über eine Kooperation. Vodafone betreibt nebenbei erwähnt in den Niederlanden und in Irland bereits eine Kooperation mit dem VoD-Anbieter aus Amerika, sodass ein entsprechendes Angebot für Deutschland alles andere als auszuschließen wäre. Selbst E-Plus, welches demnächst zum Telefonica-Konzern gehören wird, soll sich um eine Partnerschaft bemühen.

Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot

Da weder Telefonie noch SMS oder Datentarife sonderlich viel Umsatzwachstum bringen, suchen sich die deutschen Netzbetreiber neue Einnahme-Quellen und da kommen solche Zusatz-Optionen gerade recht. Gut möglich das die neuen Tarif-Optionen der beiden deutschen Konzerne zusammen mit dem Deutschlandstart am Dienstag dem 16. September bekannt gegeben werden. Neben den üblichen US-Produktionen in Sachen Filme und Serien plant Netflix auch deutsche Produktionen anzubieten auch selber Inhalte in Deutschland in Auftrag zu geben (zum Beitrag). Nähere Details zu diesen Plänen wird es vermutlich dann am Dienstag geben.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,427 Sekunden