Neue Geräte von Samsung: GT-I9505 und Q1000 aufgetaucht

Geschrieben von

Samsung mobile

Firmwares für moderne Smartphones enthalten meist nicht nur die für das jeweilige Gerät notwendigen Treiber und andere Software, sondern hin und wieder auch Informationen für kommende Geräte. Manch einer hat es sogar zu seinem Hobby gemacht, solche Firmwares nach neuen Modellen zu durchsuchen, hört man munkeln.

So zum Beispiel die Kollegen von SamMobile, die sich auf Firmwares und Insider-News von Samsung-Geräte spezialisiert haben. Beim üblichen durchsuchen einer ROM für das Galaxy S3 Mini mit NFC oder auch als GT-I8190N bezeichnet, sind die beiden Modellbezeichnungen GT-I9505 und Q1000 aufgetaucht.

Das I9500 hat uns schon vor einiger Zeit einen Besuch abgestattet, damals aber noch als Smartphone-Prototyp für Samsungs eigenem Betriebssystem Tizen. Da die Modellbezeichnung nun allerdings in einer Android-ROM aufgetaucht ist, dürfte das echte Tizen-Smartphone eine andere Modellbezeichnung erhalten. Viel wahrscheinlicher ist da jetzt, dass das GT-I9500 das kommende Flaggschiff Galaxy S4 werden wird. Dafür spricht unter anderem, dass die 4 in Südkorea als Unglückszahl gilt, Samsung also ganz bewusst und mit Absicht darauf verzichten wollen wird.

Während das I9505 in der Firmware auf die LTE-Version des Galaxy S4 verweist, könnte mit dem Q1000 sogar eine komplett neue Modellreihe eingeführt werden. Hier würden sich Smartphones mit flexiblen Display quasi geradezu anbieten, die Samsung mit Sicherheit groß herausbringen wird. Bis Samsung von sich aus weitere Informationen zum Q1000 herausgibt, sind die Gedanken wie üblich mit der gesunden Prise Skepsis zu betrachten.

Übrigens ist noch ein weiteres Gerät namens GT-I9600 in der Datenbank von NenaMark aufgetaucht. Mit 1,4 GHz starkem Quadcore (vermutlich ein Exynos 4412), 720p-Display und Android 4.1 dürfte es sich dabei möglicherweise um eine weitere Variante des Galaxy S3 handeln können. Genaueres wissen wir zu dem Gerät bisher nicht, was sich in den nächsten Wochen allerdings durchaus ändern könnte. Auch nicht ganz unwahrscheinlich: Fehler bei der Modellbezeichnung oder einfach bewusste Manipulation der Gerätedaten.

[Quelle: SamMobile & NenaMark]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Pingback: Samsung Project J: Da ist nicht nur ein Smartphone drin | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,443 Sekunden