Neue Infos zu CyanogenMod 9

Geschrieben von

Nachdem Google den Sourcecode von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlichte, warten viele User von CyanogenMod auf das Update. Jetzt gibt es endlich neue Infos zum Fortschritt des Projektes, zum Beispiel welche Zielplattformen in den Genuss kommen können.

So gab das Team um Steve Kondik alias Cyanogen bekannt, der das CyanogenMod Projekt ins Leben rief, das zuerst die Plattformen OMAP4, MSM8660/7X30 und Exynos bedient werden, sowie einige Tegra2 basierende Tablets wie das Galaxy Tab 10.1 von Samsung und das Transformer von ASUS.

Doch es gibt nicht nur gute Neuigkeiten bezüglich CM9. So wird das erste Droid von Motorola aufgrund des geänderten Framework nicht mehr unterstützt werden können, da durch die Änderungen im Framework die Kompatibilität mit älteren proprietären Kamera- und Grafiktreibern nicht gewährleistet werden kann. Man sei jedoch zuversichtlich auch das zu schaffen wie in der Vergangenheit schon mehrfach, so Cyanogen.

CM9 wird neben Android 4.0 als Unterbau auch einige Änderungen mit sich bringen. So hat Google einige geniale Features in das Framework eingebaut, die einige Zusatztools von CyanogenMod hinfällig werden lassen und deren Implementation überdacht werden muss. Des Weiteren kommt eine überarbeitete Musik-App, ein neuer Datei Manager und ein auf dem Android-4.0-basierender neuer Launcher hinzu. Für die Modelle Google Nexus S und Samsung Galaxy S I9000 sind bereits erste Beta-Versionen verfügbar.

[Quellen: AndroidPolice.com | CyanogenMod Project]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,432 Sekunden