Neue Modelle von HTC: One Max und Butterfly 2

Geschrieben von

HTC One Mini, Butterfly S und One Max

Lange Zeit kannte der taiwanische Hersteller HTC nur eine Richtung bei Umsatz und Marktanteilen und diese Richtung zeigte deutlich nach unten. Deshalb legte HTC mit der Vorstellung des diesjährigen Top-Modells alles auf eine Waagschale und wie es scheint, macht sich dieses Risiko langsam aber sicher bezahlt. Das One ist aber nicht der alleinige Retter, denn HTC versucht über weitere Modelle, den Aufschwung weiter voranzutreiben.

Das One hat sich für HTC zum wahren Erfolg entwickelt und das nicht nur im Sinne von „es sieht hübscher aus“. Über 5 Millionen verkaufte Geräte sprechen da eine eindeutige Sprache, auch wenn HTC noch weit entfernt ist von alten Glanzzeiten, geschweige denn dem Erfolg des Galaxy S4. Dennoch befindet sich HTC erfreulicherweise auf dem richtigen Weg und versucht über weitere Modelle vom anhaltenden Erfolg weiterhin zu profitieren.

 

Neue Modelle noch dieses Jahr

Eines dieser Modelle wird erstmals ein Smartlet sein, ein Smartphone jenseits der 5″ Displaydiagonale. Bisher ist dieses Smartlet lediglich als HTC T6 im Netz bekannt gewesen, nun ist aber der vermutliche Verkaufsname aufgetaucht. Laut FocusTaiwan wird das Smartlet wohl als HTC One Max vermarktet werden, was angesichts der ähnlichen technischen Ausstattung des Designs eigentlich auf der Hand liegen würde. Die Information über den (vermutlichen) Namen selbst kommt von einer Notiz des Unternehmens J.P. Morgan Securitites, welches zuletzt die Mini-Wende für HTC erreicht sehen hatte. Laut dieser Notiz soll das Smartlet mit einem 5,9″ großen Display ausgestattet sein sowie einem 2,2 GHz schnellen Prozessor (gedrosselter Snapdragon 800?) sowie der neusten Android-Version Key Lime Pie.

Laut FocusTaiwan werde HTC aber noch weitere Top-Modelle dieses Jahr auf den Markt bringen, darunter das schon länger bekannte HTC One Mini aka M4, sowie das ebenfalls schon ein wenig länger bekannte Butterfly S. Beide Smartphones könnten möglicherweise im dritten Quartal auf den Markt gebracht werden, so die Quelle. Des Weiteren ist von einem Butterfly 2 die Rede, wobei dessen Spezifikationen nicht verraten wurden. Ob es sich tatsächlich um den Nachfolger des Ende letzten Jahres vorgestellten J Butterfly handeln wird ist unklar, es könnte sich auch einfach nur um das Butterfly S handeln. So oder so wird das Butterfly 2 voraussichtlich wesentlich aktiver von den Mobilfunkanbietern beworben werden, als es beim ersten Modell der Fall war.

Angesichts dieser Meldungen über neue Geräte, die an den Erfolg des HTC One anknüpfen könnten, kann sich HTC auch wieder über steigende Umsatzzahlen freuen. Laut Alvin Kwock von J.P. Morgan Securities wird der Umsatz im zweiten Quartal um gute 75% steigen, im dritten und vierten Quartal werden Steigerungen von 15 bis 20% erwartet. Laut BNP Paribas Securitites werde sich das Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte wieder erholen, was unter anderem auf den besseren Produktmix zurückgeführt wird.

[Quelle: Focus Taiwan | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,407 Sekunden