Neue Screenshots von Firefox OS

Geschrieben von

Der Smartphone-Markt ist heutzutage einer der am schnellsten wachsenden und umsatzträchtigsten Märkte weltweit. Klar das sich da Hersteller um die Vormachtstellung buhlen und vor allem um die Gunst der Kunden. Allerdings drücke wenige Systeme auf den Gerätepreis, weswegen sich immer mehr Konkurrenz daran macht, iOS und Co. anzugreifen.

Auf dem Markt der mobilen Betriebssysteme hat man als Endkunde mittlerweile die Qual der Wahl zwischen den Plattformen. Da gibt es iOS als medial gehypter Marktführer, Android als zahlenmäßiger Marktführer, Windows Phone als ambitionierter Herausforderer, Blackberry als Business-System, Bada als Underdog oder Symbian als Dinosaurier der Plattformen. Ihr seht, die Auswahl ist eigentlich schon recht hoch, nur sehen das die Entwickler des Firefox OS bei Mozilla ein wenig anders. Firefox OS ist übrigens das ehemalige Boot2Gecko und wird 2013 offiziell veröffentlicht werden.

Naja, eigentlich wollen die Jungs und Mädels nur Webtechnologien als Betriebssystem und Apps etablieren, denn genanntes Betriebssystem und dessen Apps besteht fast komplett aus eben jenen Webtechnologien. Zum Beispiel HTML5, CSS3 und JavaScript, der Kern des Systems basiert aber nach wie vor auf Linux. Brasilien wird übrigens einer der ersten Märkte sein, auf dem entsprechende Einsteiger- und mittelfristig auch Mittelklasse-Smartphones zu haben sein werden. Die ersten Geräte arbeiten mit einem Snapdragon S4 Dualcore von Qualcomm, weshalb manche die nächsten Infos zum System auf der morgen stattfindenden Qualcomm IQ 2012 erwarten.

[Quelle: Sören Hentzschel | via Caschys Blog]
[Bildquelle: Mozilla]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,467 Sekunden