Neue Strategie: Jedes Jahr ein One und Beispiel-Fotos und -Videos der Kamera

Geschrieben von

130219_6

Mit dem One will HTC endlich die ersehnte Trendwende schaffen, denn der Konzern aus Taiwan verzeichnet seit Jahren sinkende Umsatz- und Absatzzahlen. Das am 19. Februar vorgestellte Flaggschiff könnte diese Trendwende wirklich herbeiführen, denn neben State-of-the-Art Technik und einem runderneuerten Sense steht dem Vorhaben eigentlich nichts im Weg.

Das sieht auch HTCs neuer Chef der Marketingabteilung, Benjamin Ho so und will daher den neu eingeführten Namen „One“ beibehalten. Das jährlich neu aufgelegte Flaggschiff des Konzerns wird künftig also einfach nur One heißen, ohne irgendeinen Namenszusatz, wie beispielsweise X, XL oder einer Zahl. Die Strategie kommt einem dabei nicht ganz unbekannt vor, denn der Konkurrent aus Amerika, Apple fährt mit derselben Strategie seit Jahren ebenfalls sehr erfolgreich und einen weiteren Vorteil sieht Ho in dieser Strategie: Die Kunden behalten den Namen One als das Top-Smartphone der Taiwaner im Kopf. Dazu sollen auch die neuen Funktionen sorgen, die wir für euch schon etwas näher beleuchtet haben.

Des Weiteren plant HTC dieses Mal eine breit angelegte Werbe-Kampagne, um das neue Smartphone bekannter zu machen. Das ist auch dringend nötig, denn gerade in Amerika erfolgt Werbung von HTC im Prinzip überhaupt nicht, lediglich die Netzanbieter wie AT&T oder Verizon Wireless machen für ausgewählte HTC-Modelle Werbung. Ein Mittel bei diesem Vorhaben sind Werbemaßnahmen im europäischen Fußball wie der Champions League, wo entsprechende Werbe-Banner bereits zu sehen waren. Laut HTC CEO Peter Chou will man sich nicht mehr nur auf die Werbe-Aktionen der Netzbetreiber verlassen, um HTC wieder zu der Marke zu machen, die es einmal war: Einer der Top-Player der Branche.

Die ersten Vergleichsbilder der Kamera gibt es übrigens auch schon und die Bilder werden wie erwartet mit einer Auflösung von 4 Megapixel aufgenommen. Dadurch fallen sie im Vergleich zur Kamera des Nexus 4 zwar deutlich kleiner aus, bieten dennoch eine Bildqualität, die sich echt sehen lassen kann im direkten Vergleich. Das linke Bild ist jeweils vom HTC One und rechts daneben zum Vergleich eines vom Nexus 4 und demselben Motiv.

Und weil es so schön ist, gleich noch drei Videos hinterher. Das erste gibt einen Einblick in den Herstellungsprozess des One, während das zweite ein Beispiel der 1080p Videoaufnahme ist. Und zum Abschluss gibt es die gesamte Präsentation noch zum anschauen, wer sich die 37 Minuten nochmal anschauen will in Bewegtbildern.

[Quellen: Focus Taiwan & Economic Times | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


220 Abfragen in 0,482 Sekunden