Neuer Angriff von Apple auf Samsung

Geschrieben von

Alle Vorsichtsmaßnahmen bei der Entwicklung haben scheinbar nichts genützt, obwohl das Galaxy S III nach Meinung von Samsung nahezu angriffsfrei gegen Apple sei. Das der Konzern aus Cupertino dennoch einen gerichtlichen Versuch starten würde, war eigentlich fast schon abzusehen, nur hielt man es für deutlich unwahrscheinlicher als bisher. Und so hat Apple einen Antrag auf Einstweilige Verfügung in den USA eingereicht.

Eigentlich hatten beide Konzerne die Möglichkeit zur friedlichen Einigung erhalten, aus der dann doch nichts wurde. Zu unterschiedlich die jeweiligen Forderungen und zu gering der gemeinsame Nenner auf den man sich hätte einigen können. Also wird weiter mit harten Bandagen gekämpft und das neuste Ziel der Apple’schen Angriffswelle: Das Galaxy S III, dessen Verkaufsstart in Nordamerika der 21. Juni ist. 2 von 3 Patenten will Apple angeblich bereits wieder verletzt sehen, weshalb man den Antrag stellte.

Konkret will Apple das Galaxy S III in die Verhandlung rund um das Galaxy Nexus mit einbeziehen, welches 4 Patente des Konzerns verletzen soll. So wird unter anderem eine Stimmerkennung eingesetzt, vermutlich ist hier Samsungs S Voice gemeint, die Apple als Erfinder von Siri alles andere als in den Kram passt. Die zwei beanstandeten Patente sind das „Slide to Unlock“-Patent sowie das Patent für die Autovervollständigung laut FOSS Patents. Die Anhörung über den Fall findet heute statt, es ist allerdings fraglich ob das Gericht überhaupt eine Verletzung dieser Patente anerkennt und für die Galaxy-Nexus-Verhandlung zulässt. Apple selbst schrieb in seinem Antrag:

„According to press reports, Samsung has already sold over nine million preorders of the Galaxy S III; indeed, the Galaxy S III has been reported to be the most extensively preordered piece of consumer electronics in history.

Presseberichten zufolge hat Samsung bereits mehr als 9 Millionen Vorbestellungen für das Galaxy S III erhalten. Gewiss ist das Galaxy S III damit das am meisten vorbestellte Gerät der Unterhaltungselektronik in der Geschichte.“

Spätestens an dieser Stelle sollte jeder bemerken, das Apple das Galaxy S III als die bisher größte Bedrohung für seine Vormachtstellung mit dem iPhone im Bereich der Smartphones sieht und sich nicht mehr anders zu helfen weiß. Interessante Randnotiz: Laut einer Leitlinie der US-amerikanischen Regierung soll das LTE-Netz im Land deutlich ausgebaut werden, was natürlich entsprechend ausgestattete Smartphones mti einschließt. Bisher hat Apple anders als die Konkurrenz noch kein LTE-fähiges Smartphone im Angebot, lediglich das iPad der dritten Generation (schlicht „Das neue iPad“ genannt) verfügt über LTE. Fast schon passend dazu hat man letzte Woche ein Einfuhrverbot für 29 Modelle des taiwanischen Konkurrenten HTC beantragt bei der ITC.

[Quelle: FOSS Patents | via AllAboutSamsung.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

8 Kommentare

  1. Christian schreibt:

    Auch wenn ich Apple auch immer ganz gut fand …. schön langsam macht Apple sich lächerlich mit den ständigen Klagen gegen Samsung. Apple sollte die Energie viel lieber in die Entwicklung von neuen Innovationen stecken. Die angegebenen Patente welche angeblich verletzt wurden sind ebenso lächerlich …. fast so als würde sich jemand das kratzen an der Wimper patentieren lassen.

    Jeder baut irgenwie auf die Idee eines anderen auf. Hätte es die Entwicklung von Handy’s (Vorreiter Nokia) nicht gegeben, dann wäre sicherlich auch niemals ein iPhone erfunden worden.

  2. „So wird unter anderem eine Stimmerkennung eingesetzt, vermutlich ist hier Samsungs S Voice gemeint, die Apple als Erfinder von Siri alles andere als in den Kram passt. “ Außer das es natürlich so ist das Samsung nach Siri eine eigene Sprachsteuerung raus gebracht hat um da gleich zu ziehen, haben die eig. keine Patente verletzt. Sprachsteuerung gab es schon vorher, auch bei Android.

    • Dieses Patentsystem ist eh sowas von hochgradig komplex und breit gefächert, da wird man zwangsläufig IMMER ein Patent verletzen. Kannst nur hoffen, das es kein Apple’sches Patent ist, denn spätestens da hat man die Probleme. 😛

  3. Pingback: [07/06/12] -Daily short Top 5- » anDROID NEWS & TV

  4. Pingback: Einstweilige Verfügung gegen Galaxy S 3 wird wohl nichts » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,445 Sekunden