Neues Nexus 10 kommt von ASUS, nicht von Samsung

Geschrieben von

Neues Nexus 10 kommt von ASUS, nicht von Samsung

Als Google zum „Frühstück mit Sundar Pichai“ geladen hatte, wo das neue Nexus 7 von ASUS zusammen mit Android 4.3 Jelly Bean vorgestellt wurde, kamen direkt im Anschluss nach der Veranstaltung die ersten Fragen zum Nexus 10 auf. Immerhin ist besagtes Nexus 10 von Samsung technisch gesehen ein Vorreiter gewesen. Das neue Modell könnte allerdings doch nicht wie vermutet von Samsung kommen.

Direkt im Anschluss kamen die ersten Gerüchte zum neuen Nexus 10 auf, dem großen 10,1″ Tablet der Nexus-Familie. Die Gerüchte streute der Journalist Amir Efrati des Wall Street Journal via Twitter, dass Samsung einmal mehr zum Zuge kommen werde bei der Nexus-Familie. Nach Nexus S, Galaxy Nexus und Nexus 10 wäre es damit der vierte Coup der Südkoreaner im Dienste von Google doch daraus wird nichts werden. Die neusten Gerüchte sprechen von ASUS für das Nexus 10. Die neuen Gerüchte zum neuen Nexus 10 stammen von Russell Holly von Geek.com, welcher seine Informationen wiederum von mehreren ungenannten Quellen unabhängig bestätigt bekommen haben will.

 

Tablet-Generation aus einer Hand

Die einzige Informationen die es bisher gibt sind neben dem gleichbleibenden Namen Nexus 10, so wie beim neuen Nexus 7, der anvisierte Marktstart. Laut den Kollegen plant Google die Einführung des neuen Nexus 10 ähnlich wie beim ersten Tablet im November, pünktlichst zur US-amerikanischen Urlaubssaison und dem beginnenden Weihnachtsgeschäft. Erhältlich sein soll das neue Nexus 10 dann wie üblich im Play Store von Google (vermutlich kurze Zeit US-exklusiv) und im lokalen Handel bei Best Buy. Höchstwahrscheinlich wird ASUS beim 2.560 x 1.600 Pixel auflösenden Display bleiben aber bei Prozessor auf einen aktuelleren Snapdragon Quadcore setzen, die Rede ist von einem Snapdragon 800, und auf 2 GB RAM. Allerdings wären bei einem Snapdragon Quadcore gewisse Probleme bereits jetzt schon vorprogrammiert.

Da jedoch beide Personen, Amir Efrati und Russell Holly, als sehr glaubwürdige Quellen der Branche gelten, stellt sich unweigerlich die Frage: Wer von beiden hat denn nun Recht? Für ASUS würden die sehr guten Beziehungen seit dem ersten Nexus 7 sprechen, zumal der taiwanische Konzern mit dem neuen Nexus 7 mal wieder hervorragende Arbeit abgeliefert hat. Samsung auf der anderen Seite ist ebenfalls nicht gerade schlecht zu sprechen auf Google, von daher wäre eine erneute Zusammenarbeit ebenfalls nicht undenkbar.

Wahrscheinlicher ist allerdings ein ganz anderes Szenario: Sundar Pichai hat in der Tat von einem neuen Nexus 10 gesprochen aber ohne Samsung zu erwähnen, während Amir Efrati einfach von Samsung ausgegangen ist, analog zur Situation beim Nexus 7. Daher bleibt uns nur eines übrig und das ist „Abwarten und Tee trinken“.

[Quelle: Geek | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,447 Sekunden