Neues Nexus 7 doch mit Snapdragon 600?

Geschrieben von

Google Nexus 7 (2013) mit gedrosselten Snapdragon 600?

Vor wenigen Tagen, am Mittwoch dieser Woche, stellte Google haben Android 4.3 Jelly Bean auch das neue Nexus 7 von ASUS vor. wie im Vorfeld erwartet und spekuliert ist das diesjährige Nexus 7 in nahezu allen Belangen verbessert worden. Nur der erhoffte neue Snapdragon 600 Qnadcore ist es nicht geworden. Oder vielleicht doch?

Mit dem Snapdragon 600 hat Qualcomm wieder einen verdammt guten Prozessor für mobile Geräte auf den Markt gebracht, der in zahlreichen Flaggschiffen wie dem HTC One oder dem Galaxy S4 zum Einsatz kommt. Und genau diesen Quadcore mit bis zu 1,9 GHz Taktfrequenz wünschten sich viele für das neue Nexus 7. Am Ende ist es dann doch „nur“ ein Snapdragon S4 Pro geworden, der technisch sehr ähnliche Vorgänger des Snapdragon 600. Dennoch liegt die Leistung des Nexus 7 verdammt hoch, wie erste Benchmarks zeigten, was die Vermutung nach einem nochmals deutlich verbesserten Snapdragon S4 nährt. Die Kollegen von AnandTech haben daher mal etwas genauer hingeschaut.

 

Ein Blick unter die Haut

Und herausgefunden, dass in der Tat ein Snapdragon 600 im neuen Nexus 7 steckt. Beim Blick auf das Mainboard des Nexus 7 bekommt man dort auch einen Blick auf den Prozessor und dieser ist als APQ8064 1AA bezeichnet, eine Version des S4 Pro mit 4 Krait 300 Kernen und nicht wie mit den sonst üblichen 4 Krait 200 Kernen. Spätestens an dieser Stelle dürfte es nun etwas konfus werden, denn technisch und in Sachen Leistungspotential ist der im Nexus 7 verbaute Quadcore eine „Schmalspurversion“ des Snapdragon 600, die nur bis 1,5 GHz taktet und für besonders günstige Geräte gedacht ist.

130728_4_1

Qualcomm selbst vermarktet diesen Quadcore als Snapdragon S4 Pro und verwirrt damit durchaus ein klein wenig. Trotzdem tut dieses verwirrende Namensschema dem Nexus 7 in Sachen Leistung nicht schaden. Eher im Gegenteil, denn die Benchmark-Ergebnisse liegen über denen eines LG Nexus 4 und das hat die weitaus niedrigere Auflösung an Bord. Jedenfalls sind eigentlich alle Kollegen die das neue Nexus 7 bereits in den Händen hatten sehr begeistert von dem Tablet, sodass der Prozessor eigentlich fast egal sein dürfte: Denn das Nexus 7 wird eh wieder ein großer Erfolg werden und das liegt an der verbauen Hardware bei einem Einstiegspreis von 230 US Dollar bzw. Euro.

[Quelle: AnandTech | Danke für den Tipp, Oli]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,406 Sekunden