Neues von dem Huawei Mate 9 macht Lust auf eine Veröffentlichung

Geschrieben von

huawei-mate-9-flashnewsDas Huawei Phablet Modell erfreut sich seit dem Ascend Mate 7 größter Beliebtheit, sodass ein reges Interesse an dem ursprünglich für Dezember angekündigte Huawei Mate 9, nicht weiter verwundert. Nun ist neues Bildmaterial, ein früherer Verkaufsstart und einiges an technischen Daten bis hin zu möglichen Preisen aufgetaucht.

Huawei Mate 9 in großer Auswahl

Doch der Reihe nach: Nach wie vor wird dem Huawei Mate 9 ein 5,9 Zoll großes Display in einem Aluminium Gehäuse nachgesagt. Doch dieses soll sich nicht nur in einer reichhaltigen Farbauswahl präsentieren, sondern auch Speicher technisch bis zu 6 GB RAM und 256 GB internen Flashspeicher verbaut haben.

Mit Amber Gold, Amber Gray, Ceramic White, Champagne Gold, Mocha Gold, Silver, Pink Gold, Shiny Black und Sky Gray bietet man dem unentschlossenen Endverbraucher satte neun Farben zur Auswahl. Doch ist Huawei auch dafür bekannt, wie zuletzt bei der Präsentation des Huawei Nova und Nova Plus (zum Beitrag), Smartphones a) nicht in Deutschland zu verkaufen und b) Farben auch an spezielle Speicher-Konfigurationen zu koppeln.

Speicher bis zum abwinken

Bis dato sind drei Kombinationen im Gespräch. Ein Huawei Mate 9 mit 4 GB RAM und 64 oder 128 GB internen Programmspeicher oder eine Premium Variante des Android 7.0 Nougat Phablet mit 6 GB RAM und satten 256 GB internen Flashspeicher. Letzte Variante wird es vermutlich nicht nach Europa schaffen.

Um das Paket noch rund zu schnüren, sei natürlich die auf den Gehäuse Fotos zu erkennende Leica Dual Cam erwähnt, die es allen Anschein nach mit zwei mal 20 Megapixel (oder meint man 2x 10 Megapixel?), samt HiSilicon Kirin 960 Octa-Core-CPU in das Mate 9 schaffen soll.

Huawei Watch 2. Gen. im Gespräch

Einige Gerüchte besagen sogar dass es noch ein weiteres Bundle geben wird, welches neben dem Huawei Mate 9 Smartphone auch noch gleich eine neue Huawei Watch der zweiten Generation anbietet. Auch ein mutmaßlicher Preis von 1.111 US-Dollar (999 Euro) unterstreicht diese Spekulation.
Bei den drei anderen Varianten geht man aktuell von 3.399 Yuan (449 Euro), 3.899 Yuan (519 Euro) und 4.699 Yuan (629 Euro) aus.

Verfügbarkeit

Wie eingangs erwähnt soll es nun auch einen neuen Präsentationstermin geben, der mit dem 8. November, anstelle dem zuvor genannten Dezember Termin, ein Hinweis darauf sein könnte, dass man das Huawei Mate 9 vorerst im Heimatland (inklusive der China only Premium Variante) präsentiert. Die weltweite Präsentation könnte dann wie schon in diesem Jahr mit dem Huawei Mate 8 zur CES in Las Vegas stattfinden (zum Test).

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,444 Sekunden