[CES 2016] New Balance und Intel kündigen Android Wear Uhr für Sportler an

Geschrieben von

newbalance-intel-wearableZusammen mit TAG Heuer und Fossil hat Intel seinen Einstand bei Android Wear Smartwatches gegeben, doch das reicht dem marktführenden Microprozessor-Hersteller noch nicht. Man will einen größeren Teil des Marktes für sich gewinnen und hat sich daher mit New Balance einen weiteren Partner gesucht, um eine spezielle Zielgruppe mit der passenden Smartwatch anzusprechen.

Neben HUAWEI mit zwei für Damen konzipierten Modellen der HUAWEI Watch (zum Beitrag) hat auch Samsung gleich zwei neue Farbvarianten der Samsung Gear S2 anlässlich der CES 2016 vorgestellt (zum Beitrag). Zu den beiden Konzernen gesellt sich nun auch Intel und New Balance hinzu, deren Android Wear Smartwatch den Fokus auf sportliche Aktivitäten lenken soll. Die Kooperation wird sich jedoch nicht nur auf eine Smartwatch allein beschränken.

Android Wear für Athleten

Wie es heißt, sollen die Chips von Intel auch in einigen der kommenden Schuhe von New Balance stecken und mit der Android Wear Smartwatch kommunizieren können. Beide Unternehmen versprechen sich davon eine noch bessere Analyse des Lauftrainings von Sportlern und haben extra dafür die Abteilung „Digital Sport“ gegründet, wie New Balance CEO Rob DeMartini in Las Vegas bekannt gab. Mit der Abteilung will der Hersteller von Sportartikeln sportliche Aktivitäten besser verständlich machen und bei der Verbesserung helfen, wozu entsprechend digitale Erfahrungen und Technologien aus dem Wearable-Devices-Bereich einfließen sollen.

Von daher werden die „Intel powered“ Sneakers und die Android Wear Smartwatch erst der Anfang einer ganzen Reihe von Fitness-Produkten sein, die mit Technik von Intel speziell für Sportler ausgerüstet sind.

Die Entwicklung wird dabei auf drei Produktgruppen konzentriert:
Smartwatches und andere Wearable Devices werden in der Kategorie „Devices“ entwickelt, Sensoren für kommende New Balance Sneaker zum Beispiel laufen unter der Bezeichnung „Embedded Technology“ und „Performance Sports“ widmet sich der Entwicklung von Micro-Schlüsseln, welche die Daten der athletischen Leistung sammeln und auswerten können.

Damit die Android Wear Smartwatch für Sportler auch tatsächlich interessant wird, ist sie mit einem GPS-Modul ausgestattet und ermöglicht das Hören von Musik auch ohne ein verbundenes Smartphone. Dies ist allerdings keine Eigenentwicklung, denn jede Smartwatch mit dem Betriebssystem von Google beherrscht dies (zum Beitrag).

Wann kommt die Sportler-Smartwatch?

Wann genau die smarte Uhr von New Balance uns Intel erscheint und was sie kosten wird, haben die beiden Unternehmen noch nicht verraten. Lediglich den Hinweis, dass man spätestens zur Urlaubssaison 2016 die Smartwatch offiziell vorstellen und verkaufen will erwähnte man. Ob dies nur den US-amerikanischen Markt umfasst oder auch andere Länder wie Deutschland ist ebenso offen wie weitere Eckpunkte der Uhr.

Bisher ist nur bekannt, dass sie wie mehrfach erwähnt Android Wear als Betriebssystem besitzt und ein GPS-Modul. Akku, biometrische Sensoren wie Pulsmesser, Schlaf-Tracker, Materialien für das Gehäuse, Prozessor oder die Größe des Akkus und damit deren Ausdauer bleiben bis auf weiteres unbekannt.

Schon jetzt steht allerdings fest, dass in den kommenden Jahren noch weitere Produkte von New Balance zu erwarten sind, mit denen Athleten auf der ganzen Welt ihr Training durch Einsatz smarter Technologie weiter optimieren können.

[Quelle: New Balance]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,496 Sekunden