Nexus 4: Android 5.0 Lollipop jetzt auch als OTA-Update

Geschrieben von

Android 5.0 Lollipop für das Google Nexus 4

Erst gestern gab es die wohl freudigste Überraschung seit langem für Besitzer eines Nexus 4 von LG. Das Update auf Android 5.0 Lollipop stand doch tatsächlich als Factory Image zum Download bereit. Allerdings will nicht jeder gleich das Update mit einem Werksreset verbinden und genau dafür sind OTA-Updates geschaffen worden. Dieses ist nun auch für das erste Nexus von LG da.

Factory Images stellen das dar, was zum Auslieferungszeitpunkt an Software auf einem Smartphone oder Tablet drauf sein sollte. Je nachdem wird dabei auch ein Werksreset durchgeführt, sodass ein Smartphone sich wirklich im sprichwörtlichen Jungfräulichen Zustand befindet. Da nach einem Update nicht jeder sein Gerät neu einrichten will gibt es OTA-Updates, wonach man sein Gerät mit den installierten Apps und den zugehörigen Nutzerdaten weiterverwenden kann. Das hatte bisher dem Nexus 4 gefehlt, wobei die Betonung auf „bisher“ liegt.

Lollipop-OTA für das Nexus 4

Denn ab sofort steht die ZIP-Datei zum Download bereit, die per OTA-Weg verteilt wird. Einzige Voraussetzung ist, dass sich Nutzer des Nexus 4 aktuell das offizielle Android 4.4.4 KitKat installiert haben und das mit der Buildversion KTU84P. Hat man noch eine ältere Version, dann muss man vorher das entsprechende Update flashen, bevor wiederum das Update auf Android 5.0 Lollipop installiert werden kann. Oder man nimmt den Werksreset in Kauf und flasht via fastboot-Methode das Stock Firmware Image mit einem sauberen Start in das neue Android-Zeitalter.

Download Nexus 4 Android 5.0 Lollipop OTA-Update

Das OTA-Update bringt übrigens ganze 394 MB auf die Waage und lässt euch wie erwähnt das Nexus 4 auch ohne einen Werksreset, aber mit der aktuellsten Android-Basis weiter machen.

Damit fehlen jetzt nur noch zwei Nexus-Geräte, die noch kein Android 5.0 Lollipop erhalten haben: Das ASUS Nexus 7 (2012) mit 3G-Modem und dessen Nachfolger ASUS Nexus 7 (2013) mit LTE-Modem. Diese beiden Nexus-Tablets haben bisher nur in der jeweiligen WLAN-Variante ihr Update erhalten, was Besitzer schon mit Android 4.4 KitKat fast zur Weißglut getrieben hatte: Auch damals mussten diejenigen Monate lang auf das Update warten.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,425 Sekunden