Nexus 4 und 7: Die ersten Geräte mit 100% verfügbaren AOSP Treibern

Geschrieben von

update_jelly_bean_42

Die Nexus-Familie kann mittlerweile auf einige Jahre zurückblicken, in denen sie sich mühsam vom Underdog zum Vorzeige-Gerät gemausert hat. Vor allem was den verfügbaren Quellcode anbelangt, denn die Nexus-Geräte sind wie Android selbst komplett auf Open Source getrimmt: Für jedes der Nexus-Geräte ist der komplette Quellcode downloadbar. Naja, fast komplett.

Denn hin und wieder wird Hardware verbaut, für die es einfach keine Treiber auf Open-Source-Basis gibt, deren Packages lediglich vorkompiliert von den Herstellern zu haben sind. Daran ist vor allem das Xperia S von Sony Mobile damals gescheitert, denn bestimmte Treiber konnten einfach aus lizenzrechtlichen Gründen nicht in das AOSP-Projekt übergeben werden, sodass Sony Mobile das AOSP-Experiment des Xperia S frühzeitig für beendet erklären musste. Was viele nicht wussten: Auch die Nexus-Geräte waren bisher nicht zu 100% in den Quellcode-Repositories des Android Open Source Projektes vertreten.

Seit heute hat sich das allerdings geändert, denn der notwendige Quellcode für eine komplett funktionierende Firmware ist jetzt verfügbar, inklusive aller proprietären Binaries. Der für das Nexus-Programm nicht ganz unwichtige Meilenstein ist zumindest für das Nexus 4 und Nexus 7 erreicht, durch die Veröffentlichung der Binaries für Android 4.2.2 von beiden Geräten. Bisher fehlte mindestens ein kleiner Treiber bei bisherigen Nexus-Geräten, sodass diese Treiber von einem laufenden Gerät extrahiert werden mussten, für eine voll funktionstüchtige Firmware.

Wie gesagt, dass ist zumindest beim Nexus 4 und Nexus 7 (inklusive 3G-Modell) ein Teil der Vergangenheit und für Smartphone sowie Tablet lassen sich komplett funktionstüchtige ROMs erstellen. Für die Community sicherlich ein toller Tag, wie auch unsere Kollegen von AndroidPolice anmerken. Wenn es nach ihnen ginge, wäre der 2. März ab sofort der große Nexus Tag. Der Hinweis mit der kompletten Verfügbarkeit des Quellcodes kam nebenbei erwähnt eher zufällig ans Tageslicht.

AndroidPolice: JBQ, I noticed the Nexus 4 GSM binaries are missing, while all other devices, including the N7 3G have it. Does that mean you can’t compile Nexus 4 with telephony support?

Jean-Baptiste Queru: Telephony will definitely work.

I probably forgot to mention those binaries on the download page. It’s also possible that no proprietary binaries are needed to use telephony on Nexus 4, in which case it wouldn’t get mentioned on the list of proprietary files. I’m not sure which of the two explanations is the right one. Either way, telephony works.

For Nexus 4 and for Nexus 7, 100% of the proprietary binaries are available. That had never been the case for other devices at any point in the past. That way, you can know that 100% of the functionality on Nexus 4 and Nexus 7 is supposed to work, without restrictions (other than those caused by bugs).

JBQ

Deutsche Übersetzung:

AndroidPolice: JBQ, ich habe bemerkt, dass die GSM-Binaries für das Nexus 4 fehlen, die anderen Geräte wie das Nexus 7 3G diese haben. Heißt das, man kann nicht für das Nexus 4 mit funktionierender Telefonunterstützung kompilieren?

Jean-Baptiste Queru: Das Telefon wird definitiv funktionieren.

Ich habe möglicherweise vergessen zu erwähnen, das die Binaries auf der Download-Seite zu haben sind. Es ist allerdings auch möglich, dass keinerlei proprietäre Binaries für ein funktionierendes Telefon notwendig sind beim Nexus 4, weshalb es eventuell nicht erwähnt wird auf der Liste der proprietären Dateien. Ich bin mir nicht ganz sicher, welche der beiden Erklärungen die richtige ist. Aber egal, das Telefon funktioniert.

Für das Nexus 4 und das Nexus 7 sind jedenfalls 100% der proprietären Binaries verfügbar. Das gab es bisher noch nie, an keinem Punkt in der Vergangenheit. Will heißen, dass wirklich alles zu 100% funktionieren wird wie es sollte beim Nexus 4 und Nexus 7 und das ohen jegliche Limitierungen (abgesehen von durch Bugs verursachten Fehlern).

JBQ

[Quelle: AndroidPolice | Danke für den Tipp, Prolograph]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,432 Sekunden