Nexus 5 (2015): Neue Details zum günstigen Premium-Smartphone

Geschrieben von

LG Nexus 5 (2015)

Wenn die letzten Gerüchte stimmen, dann werden Ende des Monats die beiden nächsten Android Smartphones für Google namens LG Nexus 5 (2015) und HUAWEI Nexus 6 (2015) zusammen mit der finalen Version von Android 6.0 Marshmallow offiziell vorgestellt. Zu dem kleineren der beiden Google Phones gibt es nun neue Details und diese deuten auf ein günstigeres Modell hin.

Die Kollegen von AndroidPolice unterhalten relativ gute Kontakte in die Industrie und bekommen daher hin und wieder einige spannende Informationen zugesteckt. Ob beide Geräte tatsächlich unter dem bisher bekannten respektive vermuteten Namen auf den Markt kommen ist unklar. Dafür können die Kollegen mit neuen Details zum Nexus 5 (2015) aufwarten, welche unter anderem das bisher spekulierte 5,2 Zoll Display mit einer FullHD-Auflösung bestätigen. QuadHD wird das kleine Nexus 2015 nicht bekommen.

Vielversprechendes Nexus 5

Das heißt wiederum, dass der Energieverbrauch niedriger liegt, was angesichts des fest verbauten Akkus mit 2.700 mAh des LG Nexus 5 (2015) keine schlechte Idee ist. Auch der Snapdragon 808 Prozessor mit seinen sechs Kernen wird den Energieverbrauch niedrig halten, ohne dabei auf zu viel Leistung zu verzichten. Die Wahl für diesen Chip ist nicht allzu verwunderlich: LG hat mit dem Prozessor schon gute Erfahrungen im LG G4 machen können, welches eine erheblich höher Auflösung im Vergleich zum Nexus 5 (2015) besitzt. Unklar ist lediglich, welche Display-Technologie LG gewählt hat. Ein spezielles IPS-Display ist dabei ganz hoch im Kurs.

Auch wenn es nicht der Top-Prozessor ist, so wird dessen Leistung auf mindestens eine Stufe mit dem Snapdragon 805 Quad-Core des Motorola Nexus 6 gehoben. Mit 3 GB RAM ist es zumindest in diesem Bereich ebenbürtig. Mit dem zuvor spekulierten Snapdragon 620 (zum Beitrag) ist es damit doch nichts geworden.

Zu den Kameras des Gerätes können die Kollegen ebenfalls ein wenig sagen, auch wenn es sich nur auf die Auflösungen der beiden Sensoren beschränkt. So wird die Kamera auf der Rückseite Fotos mit 12,3 Megapixel aufnehmen, während Selfies mit 5 Megapixel zum Strahlen gebracht werden. Weitere Details wie Blende, Blitzlicht und ähnliches gibt es nicht.
Einem früheren Gerücht zufolge soll es sich bei dem Sensor um einen Sony IMX278 inklusive eines optischen Bildstabilisators handeln (zum Beitrag). Letzten Leaks zufolge könnte das LG Nexus 5 (2015) mit einem Laser-gestützten Autofokus und einem zweifarbigen LED-Blitzlicht ausgestattet sein (zum Beitrag).

Noch offene Details

Wie bei den bisherigen Nexus-Modellen üblich, wird sich auch der interne Speicher des LG Nexus 5 (2015) nicht erweitern lassen. Dieser wird den Informationen zufolge 16 oder 32 GB groß sein. Käufer können sich zwischen den klassischen Farben Schwarz und Weiß entscheiden oder zu einem blauen Modell greifen. Aufgeladen und mit einem PC für den Datenaustausch verbunden wird das Android Smartphone mit einem USB Typ-C Anschluss. Unklar ist, ob es sich dabei um einen echten USB 3.1 Anschluss handelt, oder ob man nur die Steckerform für einen USB 2.0 Anschluss genommen hat.

Weitere Details zur verbauten Hardware haben die Kollegen nicht bekommen. Dennoch ist es eine ganze Menge, die auf ein preislich sehr attraktives Gerät hindeuten, wie sie LG bei seinen beiden Nexus-Modellen vor Motorola hinbekommen hatte. Man könnte fast soweit gehen und behaupten: Das LG Nexus 5 (2015) wird wieder ein voller Erfolg.
Da kann der Ende des Septembers ja kommen, oder?

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,416 Sekunden