Nexus 5 bei Saturn vorbestellbar, Media Markt folgt später

Geschrieben von

Google Nexus 5 by LG bei Media Markt und Saturn

Das Nexus 5 dürfte derzeit das bekannteste Smartphone der Welt sein, zumindest was die Androidwelt betrifft. Wie erhofft wurde das Google Entwickler Smartphone vorgestern Abend offiziell vorgestellt und trotz fehlendem Presse-Event ist es in aller Munde. Und im Play Store schon wieder vergriffen.

Dass das Nexus 5 wie sein Vorgänger im letzten Jahr einen ähnlichen Ansturm verursachen würde, war abzusehen. Immerhin hat Google zusammen mit dem Hersteller LG einmal mehr ein verdammt gutes Gesamtpaket geschnürt, das geradezu danach schreit, gekauft zu werden. Insofern wundert es nicht wirklich, dass das schwarze Modell mit 32 GB komplett ausverkauft ist, während bei den anderen 3 Modellvarianten mit bis zu 3 Wochen Lieferzeit gerechnet werden muss. Muss zwar nicht unbedingt heißen, dass es wirklich so lange dauert, aber trotzdem ein unschöner Gedanke.

 

Nexus 5 offline kaufen

Einzig der Nachteil mit der Kreditkarte besteht im Play Store, denn ohne eine solche, lässt sich die Google-Hardware nicht kaufen. Wer daher keine hat oder keine Freunde und Bekannten, die aushelfen könnten (oder einfach nicht wollen), der hat nun eine weitere Möglichkeit. Ab sofort kann das Nexus 5 in Schwarz mit 16 GB internem Speicher im Online-Shop von Saturn vorbestellt werden. Einziger Wermutstropfen ist dabei die Angabe, dass das Nexus 5 erst frühestens Ende November ausgeliefert werden kann. Lokal vor Ort soll es laut Saturn frühestens Mitte November sein, falls wer jetzt losstiefeln wollte. Damit ist die kürzliche Meldung einer Saturn Filiale auch zunichte.

Das der Schwester-Konzern Media Markt das Nexus 5 ebenfalls in sein Sortiment aufnehmen wird, davon ist auszugehen. Bisher hat sich im Online-Shop von Media Markt allerdings nichts getan, das Nexus 5 ist noch nicht gelistet. Übrigens wird auch Media Markt nur das schwarze Modell mit 16 GB internem Speicher anbieten, für ebenfalls 399 Euro. Das sind zwar gut 40 Euro mehr wie im Play Store von Google – die 9,95 Euro Versandgebühren nicht vergessen – man kann es allerdings bar und „per Karte“ bezahlen.

Übrigens sind im Play Store auch Kreditkarten auf Prepaid-Basis nutzbar, wie WireCard und Co. Nur so am Rande erwähnt.  😉

[Quellen: Saturn & MediaMarkt | via MobiFlip]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Kuckuck schreibt:

    Schöner Beitrag, aber ihr solltet bez. der Kreditkarten noch unbedingt erwähnen, dass man bei Play Store auch mit den Prepaid Kreditkarten einkaufen kann. Diese sind an vielen Tankstellen oder online bei den Sparkassen, der Postbank usw. erhältlich.
    Es ist also kein Ding der Unmöglichkeit und man braucht die (liebe) Verwandtschaft gar nicht.
    Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,421 Sekunden