Nexus 5 und Nexus 4: OTA-Update mit Android 5.0.1 Lollipop

Geschrieben von

Android 5.0.1 Lollipop für Nexus 4 und Nexus 5

Seit einigen Tagen steht Android 5.0.1 Lollipop bereits als Factory Image für Geräte wie das Nexus 5 oder Nexus 7 zum Download bereit. Allerdings kann und will nicht jeder sein Gerät mit der Firmware flashen und alles neu einrichten müssen, weswegen es diese tolle Erfindung namens OTA-Update gibt. Und genau das betrifft derzeit die älteren Nexus-Smartphones.

Mit Android 5.0 Lollipop ist das bisher größte Update aller Zeiten aufgeschlagen, welches neben neuen Funktionen auch eine rund erneuerte Optik namens Material Design mit sich bringt. Seit letzter Woche stehen nun die Images mit Android 5.0.1 Lollipop bei Google zum Download bereit, womit man Nexus 5, Nexus 7 und Co. mit dem neuen System beschreiben kann. Dabei wird allerdings alles gelöscht, weswegen die Nachricht über ein OTA-Update mit großer Freude aufgenommen wird.

Bugfixing für das Nexus 5

Besagtes OTA-Update steht nun für die ältere Garde der unterstützten Nexus-Smartphones bereit, sprich für das Nexus 4 und Nexus 5, die von LG entwickelt und produziert wurden. Letzteres hat erst kürzlich sein offizielles Produktionsende erlebt und Google verkauft lediglich die letzten Restbestände. Wie immer erfolgt die Aktualisierung in mehreren Wellen, sodass es bei euch dauern kann, bis das Update auf Nexus 5 und Nexus 4 eintrudelt.

Das kleinere Update soll in erster Linie diverse Fehler beheben, die mit Android 5.0 Lollipop bei den genannten Geräten Einzug gehalten haben. Insbesondere Probleme mit dem WLAN-Modul des Nexus 5 haben Google nach wie vor beschäftigt, welche den ursprünglichen Termin für Android 5.0 Lollipop an sich verzögerten (zum Beitrag). Bleibt nur zu hoffen, dass die Probleme mit dem kleinen Update tatsächlich ein und für alle mal der Vergangenheit angehören. Immerhin wirft sogar Android 5.1 Lollipop bereits seine Schatten voraus:

Android 5.1 Lollipop bringt den Lautlos-Modus zurück

Falls ihr das Update für euer Nexus 5 oder Nexus 5 bereits erhalten habt, dann könnt ihr uns eure Erfahrungen gerne in den Kommentaren mitteilen. Allerdings sollte Google sich mal an anderer Stelle um ein Update kümmern und das sind die beiden ASUS-Tablets Nexus 7 (2012) mit 3G und das Nexus 7 (2013) mit LTE-Modem. Diese beiden sind noch immer mit Android 4.4.4 KitKat unterwegs und führen die Behauptung, dass Nexus-Geräte als erstes ein Update erhalten ad absurdum.

[Quelle: Danke für den Tipp Olivier]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,444 Sekunden