Nexus 5X und Nexus 6P: Moto X Kamera Startgeste wurde gestrichen

Geschrieben von

LG Nexus 5X und HUAWEI Nexus 6P

Manchmal muss man schnell sein, um einen ganz besonderen Moment per Foto festzuhalten, was mit den neuen Android Smartphones LG Nexus 5X und HUAWEI Nexus 6P „eigentlich“ einfach sein sollte. Nicht mehr als eine Handgeste sollte es brauchen um die Kamera wie bei einem Motorola Moto X zu starten, aber die Pläne hat Google kurz vor dem Release der Entwickler Smartphones wieder verworfen, wie das Unternehmen aus Mountain View nun offiziell bestätigt.

Die genauen Gründe über die Entscheidung wollte Google auf Nachfrage der Kollegen von Android Police nicht nennen, lediglich dass man von Beginn an mit zwei Methoden auf dem Nexus 5X (zum Beitrag) und dem HUAWEI Nexus 6P (zum Beitrag) Smartphone experimentierte. Eine war die von dem Moto X 2nd Gen. her bekannte Geste, durch zweimaligen Drehen des Handgelenks (inklusive Smartphone) und die zweite ist die Power-Taste zweimal schnell hintereinander zu drücken. Nun, in der Retail-Version der Nexus-Smartphones hat es letztere Methode geschafft.

Kurzfristige Änderungen bei Nexus 5X und Nexus 6P

Interessant ist, dass die Sache vor dem offiziellen Verkaufsstart von LG Nexus 5X und HUAWEI Nexus 6P erst durch Qualcomm ans Licht kam, welche den entsprechenden Hinweis in ihrem eigenen Blog gegeben haben. Die Textpassage zum Context Core ist in dem betreffenden Artikel durchgestrichen – nachdem der Artikel bereits am 29. September veröffentlicht wurde – und wird nun mit dem Android Sensor Hub in Verbindung gebracht.

With Context Core, both the Nexus 5X and 6P cameras can launch with two twists of the user’s wrist and display notifications with a nudge.[UPDATE: The feature to launch the camera via double-twist of the device was replaced by double tap of the power key. The name Context Core has been changed to Android Sensor Hub.]

Wenn man mal eine Vermutung anstellen will, wieso Google quasi in letzter Minute das Feature von LG Nexus 5X und HUAWEI Nexus 6P gestrichen hat, dann könnte durchaus Lenovo als neuer Besitzer von Motorola etwas damit zu tun haben. Vermutlich will sich Google mögliche rechtliche Ansprüche auf Patent-Basis ersparen, denn bei dem Verkauf von Motorola an Lenovo, hat Google nur einen Teil der Patente behalten. Ob da auch die Geste über das Handgelenk mit dabei ist, dürfte die große Preisfrage sein.

Wenn Käufer Glück haben, dann ist die technische Grundlage im Nexus 5X respektive Nexus 6P dennoch vorhanden und lässt sich über eine Modifikation wie zum Beispiel einem Custom Kernel nachträglich wieder „reaktivieren“. Im Idealfall sogar als optionaler Menüpunkt, denn wie lange die Power-Taste bei intensiverem Gebrauch zum Starten der Kamera mechanisch durchhält, ist mit dieser Entscheidung eine ganz andere Sache.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,411 Sekunden