Nexus 6: Ok Google Erkennung jetzt auch aus dem Standby

Geschrieben von

Nexus 6 und Google Now

Zusammen mit dem Nexus 6 von Motorola und Nexus 9 von HTC feierte auch Android 5.0 Lollipop seine Premiere, welches zahlreiche Verbesserungen umfasst. Zu den Neuerungen gehört unter anderem ein dauerhaft zuhörendes Google Now dazu, welches selbst aus dem Standby heraus funktioniert. Das klappt nun sogar in Deutschland.

Mit Google Now hat der Konzern hinter der bekannten Suchmaschine ein richtig mächtiges Werkzeug erschaffen, welches eine Fülle an Informationen zu jeder Zeit bietet. Ein wesentlicher Bestandteil ist das kontextabhängige Bereitstellen von Informationen in Form von Karten. Aber auch die Aktivierung der Suche mit dem Sprachbefehl „Ok Google“ ist eine wichtige Funktion der Android-App. Dem offiziellen Changelog von Android 5.0 Lollipop zufolge unterstützen das eine Vielzahl an Geräten, einschließlich dem Nexus 6 von Motorola. Das funktioniert sogar in Deutschland und ohne das Display einschalten zu müssen.

Nexus 6 und Okay Google

Unser Leser Daniel Vogel hat uns gestern auf Google+ darauf hingewiesen, dass das Nexus 6 sehr wohl auf den Weckbefehl „Ok Google“ reagiert. Selbst aus dem Standby heraus, was mehr als ein Jahr lang eines der großen Markenzeichen der Motorola Moto X Modelle war. Theoretisch sollte das bereits mit Android 5.0 Lollipop auf jedem Android Smartphone funktionieren, welches die digitale Signalverarbeitung unterstützt, aber genau die konnte man an einer Hand abzählen.

Zumindest hier in Deutschland war die Funktion lange Zeit nicht nutzbar, wenn man die Regional-Einstellungen auf „Deutsch“ hatte. Vor etwa zwei Wochen gab Google die neuste Version seiner Google-App für Android 4.1 Jelly Bean und neuer frei, womit sich der Aktivierungsbefehl „Okay Google“ offiziell endlich von jedem Display-Inhalt aus nutzen lässt, egal in welcher App man sich gerade befindet.

Das gilt natürlich auch für das Nexus 6 und man kann sogar den Aktivierungsbefehl antrainieren, damit das Android Smartphone im Idealfall nur auf die eigene Stimme reagiert. Ursprünglich sollte bereits seit Juli letzten Jahres funktionieren, nur tat es das vielen Kommentaren und auch unseren Versuchen zufolge nicht (zum Beitrag). Mittlerweile klappt es bei den meisten Nutzern so wie es sollte, aber eben nicht bei uns auf dem Nexus 6. Genau das war ein Punkt den MaTT im folgenden Video erwähnte:

Um die Sache zusammenzufassen: Das Nexus 6 von Motorola kann man ebenfalls aus dem Standby heraus mit dem Weckbefehl aufwecken und seine Frage stellen, die Google bzw. Google Now beantworten soll. Je nach Verständlichkeit der Frage antwortet einem das Android Smartphone sogar per Sprachausgabe (zum Beitrag). Der Clou daran ist, dass all das ohne das Gerät berühren zu müssen funktioniert. Wie bereits erwähnt muss dazu neben einem dazu fähigen Prozessor auch die aktuellste Version der Google-App installiert sein, damit das Nexus 6 Feeling nutzbar ist.

Google
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Warum die Funktion allerdings erst so spät freigeschaltet wurde weiß nur der Konzern selbst. Selbige Verwirrung gibt es auch um die im Nexus 6 versteckte Status-LED, welche nachweislich funktioniert. Laut Motorola wird man sie allerdings nie nutzen können: Es wird kein offizielle Update kommen, welches diese LED freischaltet (zum Beitrag). Zwar kann man mit Root angeblich diese nutzen, aber der Sinn zum Zweck ist dies auch nicht wirklich.

Mittlerweile sollte die Funktion „Ok Google“ aus dem Standby heraus auch auf einer Vielzahl an weiteren Android Smartphones  funktionieren und hier kommt ihr ins Spiel: Funktioniert der Weckbefehl „Okay Google“ bei euch aus dem Standby heraus? Wenn ja, welches Modell besitzt ihr?

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


221 Abfragen in 0,433 Sekunden