Nexus 6: Status-LED wird nicht offiziell freigeschaltet

Geschrieben von

Motorola Nexus 6

Normalerweise wird ein Nexus-Smartphone recht euphorisch von der Community aufgenommen, aber mit dem Motorola Nexus 6 hatte Google letztes Jahr nicht mehr so ein gutes Händchen. Zu groß und zu teuer lautete das überwiegende Fazit, obwohl es richtig gute Hardware und ein pures Android besitzt. Selbst die Status-LED bleibt ungenutzt.

Wollte man sich in den letzten Jahren ein Nexus-Smartphone kaufen, dann wurde man als Interessierter mit einem verlockend niedrigen Preis konfrontiert. Allerdings hat lediglich LG solch niedrige Preise realisieren können, weswegen der erste Gedanke zum Preis des Nexus 6 lautete: Viel zu teuer für ein Google-Gerät. Trotzdem scheint das einige nicht vom Kauf abgehalten zu haben und einer der glücklichen Besitzer hatte durch reinen Zufall eine Status-LED entdeckt. da stellt sich unweigerlich die Frage, ob man diese in irgendeiner Form wird nutzen können.

Nexus 6 bleibt ohne LED

Laut Heise Online wird das jedoch zumindest auf offiziellem Wege reines Wunschdenken bleiben. Wie die Kollegen auf Anfrage bei Motorola erfahren haben, planen weder der US-Hersteller noch der ehemalige Besitzer Google diese LED freizuschalten. Oder wie der Sprecher von Motorola sagte: „Eine Änderung der LED-Eigenschaft ist derzeit nicht geplant.“ Das diese LED im Nexus 6 allerdings tatsächlich funktioniert bewies wie schon angesprochen ein Nutzer der XDA Developers und hat diesen Fund per Foto-Beweis festgehalten (zum Beitrag).

Von offizieller Seite aus soll die LED im Nexus 6 nur in einer ganz bestimmten Situation zum Leben erwachen und das ist der Moment, wenn der fest verbaute Akku komplett leer ist und per Netzteil mit Strom versorgt wird. Den Kollegen von Heise Online zufolge kann das allerdings auch nicht der Fall sein, da bei zwei Testexemplaren eben dieses Verhalten nicht zu beobachten war. eine Schlussfolgerung der Kollegen ist daher, dass das Smartphone für eine sehr lange Zeit einen leeren Akku haben müsse. Die LED soll aber prinzipiell funktionieren.

Angeblich kann man mit Root-Zugriff und ein bisschen ADB-Kenntnissen die LED des Nexus 6 dennoch freischalten, aber den Meldungen im zugehörigen Thread bei den XDA Developers nach funktioniert das nicht bei jedem. Das weder Google noch Motorola die LED aktivieren wollen könnte durchaus mit der Ambient-Display-Funktion zusammen hängen: Ähnlich dem Active Display des Motorola Moto X werden neue Benachrichtigungen kurz als Icon eingeblendet und verschwinden dann wieder. Man könnte es auch so verstehen, dass das komplette Display als Status-LED genutzt wird.

Allerdings ist eine separate LED nicht nur Energie-sparsamer, sondern auch unauffälliger.

[Quelle: Heise Online]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,525 Sekunden