Nexus 6 wird noch diesen Monat vorgestellt

Geschrieben von

Motorola Nexus 6 Teaser

Viele Nexus-Fans können es kaum noch erwarten, dass Google endlich die neuen Geräte in Form des Nexus 6 und Nexus 9 vorstellt. Vor allem das Smartphone bekommt so einiges an Aufmerksamkeit geschenkt, was mit der Größe des Displays zu tun hat. Nun schaltet sich auch noch das Wall Street Journal mit ein und wirft den Oktober in besonderer Weise ein.

In den letzten Tagen geht es richtig heiß her was das kommende Nexus-Smartphone betrifft. Mittlerweile lässt sich zu 100 Prozent sagen, dass das Nexus 6 von der noch-Google-Tochter Motorola entworfen und gefertigt wird und optisch auf dem Motorola Moto X (2nd. Gen.) basiert. Auch die Hardware ist bereits seit längerem bekannt (zum Beitrag) und überrascht nicht mehr wirklich. Insofern hat das Wall Street Journal nicht allzu viel Neues zu den eh schon im Umlauf befindlichen Gerüchten beizutragen.

Nichts Neues zum Nexus 6

Stattdessen kann man den Artikel des Wall Street Journal als weitere Bestätigung des bisher Bekannten auffassen, was derzeit so zum Nexus 6 im Netz kursiert. Von gleich drei unabhängigen Quellen will man erfahren haben, dass das Motorola Shamu – so die interne Bezeichnung des Nexus-Phablets – wirklich ein 5,9 Zoll großes Display haben wird, ohne jedoch eine Angabe zur Auflösung zu machen. Durch diverse Benchmarks gelten 2.560 x 1.440 Pixel neben einem Snapdragon 805 Quad-Core als gesetzt für das Nexus 6. Was aber viel wichtiger sein dürfte: Besagte drei Quellen sprechen von einer Vorstellung noch diesen Monat, womit der 15. Oktober (zum Beitrag) abermals wahrscheinlicher wird.

Zusätzlich lässt sich die Wirtschaftspublikation über den möglichen Preis des Nexus 6 aus, ohne allerdings einen möglichen Betrag zu nennen. Stattdessen weist man darauf hin, dass sich Google in der Preisgestaltung unter dem Preis des iPhone 6 Plus bewegen wird. Angesichts eines Einstiegspreis von 799 Euro kein allzu großes Kunststück. Dennoch impliziert auch das wieder, dass das Nexus 6 alles andere als ein günstiges Smartphone werden könnte.

Übrigens hat die Größe mit 5,9 Zoll einen guten Grund für Google: In Asien sind Phablets besonders beliebt, sodass das Nexus 6 sich insbesondere an diese Märkte richten soll.

[Quelle: Wall Street Journal]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,421 Sekunden