Nexus 7 (2013): Update behebt Touchscreen-Probleme doch nicht

Geschrieben von

Nexus 7 (2013): Update behebt Touchscreen-Probleme doch nicht

Das neue Nexus 7 von ASUS ist einmal mehr der neue Star am Tablet-Himmel, denn der Winzling bietet Technik satt und das für einen sehr attraktiven Preis. Zusammen mit Android 4.3 Jelly Bean und der puren Nexus-Erfahrung gibt es derzeit kaum ein besseres Tablet, wenn da die Sache mit den Kinderkrankheiten nicht währe. Denn ein per Update behobenes Problem kehrt ärgerlicherweise wieder zurück.

Als das Nexus 7 am 25. Juli zusammen mit Android 4.3 Jelly Bean vorgestellt wurde, war die Technik-Welt voller Vorfreude auf das neue Familienmitglied der Nexus-Familie. Als das Tablet dann endlich in den (US-)Handel gekommen war, häuften sich ein paar Tage danach die ersten Probleme, welche sich anfangs lediglich auf GPS beschränkten, sich dann zusätzlich auf das Display ausweiteten: Das Display reagiert verspätet, zu empfindlich im Sinne von Doppelt und manchmal sogar überhaupt nicht auf Eingaben vom Nutzer, hinzu kommen noch stotterndes Scrollen. Ein kurze Zeit darauf veröffentlichtes Update sollte eigentlich Abhilfe schaffen.

Eigentlich, denn der Bug beim Display des Nexus 7 tritt nun erneut auf und bei manchen tritt er nach dem Update auf Android-Buildnummer JSS15Q sogar überhaupt erst auf. Für Käufer des theoretisch derzeit besten Android-Tablets mehr als ärgerlich, dass dürfte wohl kaum jemand ernsthaft bestreiten wollen. Richtig heftig hingegen äußern sich Fehler bei der Erkennung von mehreren Fingern, dem sogenannten Multitouch. Wie man sich das vorstellen kann, zeigt ein kleines Video bei YouTube.

Jedenfalls bringt das aktuell verteilte Firmware-Update keine wirkliche Verbesserung, was mittlerweile auch deutsche Käufer des seit gestern in Deutschland erhältlichen Tablets in voller Härte trifft. Ob sich das Problem tatsächlich per Software lösen lässt oder eine der Ursachen sogar im Touchscreen-Panel selbst zu suchen ist, kann derzeit nicht wirklich eingeschätzt werden. Zudem haben sich bisher weder Google noch ASUS direkt zu dem Fehler geäußert, vermutlich sind beide Unternehmen intensiv an einer Problemlösung beschäftigt. Immerhin das anfängliche Problem mit dem GPS-Modul scheint zufriedenstellend gelöst zu sein. Ein eher schwacher Trost angesichts eines eher schlecht als recht funktionierenden Displays, einem der Schlüsselkomponenten des Nexus 7.

[Quellen: Google Produkteforum & Android-Hilfe | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,474 Sekunden