Nexus 7 (2014) erneut von ASUS mit Intel x86 Quadcore

Geschrieben von

ASUS Nexus 7 (2014) mit Intel Bay Trail Quadcore

Das neue Nexus 7 (2013) ist gerade mal ein paar Monate alt und sehr erfolgreich im Verkauf, da gibt es bereits die ersten Gerüchte zum Nachfolger aka Nexus 7 (2014). Während sich beim Hersteller laut südkoreanischen Medien nichts zu ändern scheint, stehen bei der Hardware und Software dafür umso größere Änderungen an: Intel und ein 64 Bit Vorzeige-Tablet.

Das Nexus 7 hat sich seit seiner ersten Generation zu einem echten Überraschungserfolg entwickelt, das gerne mal als eines der besten Tablets bezeichnet wird. Allerdings nicht in erster Linie wegen der verbauten Hardware an sich sondern wegen der verbauten Hardware zu dem Preis. Daher wird das Nexus 7 ganz gerne mal als das Vorzeige-Tablet für Android betrachtet, dass mit der puren Google-Nutzererfahrung zum Kunden kommt und zum zweiten Mal von ASUS entwickelt und gebaut wurde.. Geht es nach südkoreanischen Medien, wird der taiwanische Konzern ASUS auch im kommenden Jahr die dritte Generation des kleinen Power-Tablets bauen. Allerdings mit einer anscheinend etwas anderen  Hardware und Software.

 

64 Bit im Nexus 7 (2014)?

So soll laut den Gerüchten erstmals ein Intel-Prozessor in einem Google-Tablet zum Einsatz kommen, genauer gesagt ein Quadcore der Intel Bay-Trail-Familie Atom Z3000. Das wäre insofern interessant, da Intel schon seit einiger Zeit versucht Fuß zu fassen mit seinen x86-Prozessoren für Tablets und zum anderen ASUS einige Tablets mit Intel-Prozessoren verkauft. Mit Android-Betriebssystem wohlgemerkt. Was jedoch eventuell den eigentlichen Ausschlag geben dürfte: Die Intel Bay-Trail-Prozessoren der Atom-Z3000-Familie sind bereits für die 64-Bit-Ära gerüstet, während die ARM-Vertreter noch bestenfalls mitten in der Entwicklung stecken und nicht vor dem zweiten Halbjahr in ersten Geräten zu erwarten sind.

Der Snapdragon 410 von Qualcomm ist zwar der erste offiziell vorgestellte ARM-Prozessor mit Unterstützung für 64 Bit, ein Prozessor für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones ist allerdings wohl kaum für das Nexus 7 (2014) bestimmt. Insofern bleibt Google keine andere Wahl, will das Unternehmen nach dem unerwarteten Vorstoß Apples den Anschluss nicht zu sehr verlieren. Für Intel könnte es zudem endlich der erhoffte große Durchbruch sein, da sich viele Tablets an der Klasse eines Nexus 7 messen müssen.

Ob sich die Gerüchte bewahrheiten, werden wir dann im kommenden Jahr sehen.

[Quelle: Bloter | via TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,413 Sekunden