Nexus 7 mit 32 GB zeigt sich wieder

Geschrieben von

Google Nexus 7

Ende Juni überraschte uns Google auf der hauseigenen Entwicklermesse Google I/O 2012 mit dem Nexus 7. Erstmals in der Geschichte der Nexus-Reihe nach nur 3 Smartphones, gab es als Flaggschiff ein Tablet für die neuste Ausgabe des mobilen Betriebssystems Android. Die Freude bei den Nexus-Fans war entsprechend groß, zumal das kleine Graue richtig viel Power unter der Haube hat.

Ausgestattet mit einem NVIDIA Tegra3 Quadcore mit 1,3 GHz Takt pro Kern sowie einem 7″ Display mit 1.280 x 800 Pixel könnte man eigentlich meinen, dass der Winzling in der oberen Preisklasse mitspielt. mit 199 Euro für 8 GB internem Speicher bzw. 249 Euro mit 16 GB ist das kleine Tablet äußerst kostengünstig. Seit einigen Tagen und Wochen hält sich allerdings das Gerücht, dass vom Nexus 7 noch weitere Versionen geplant sind und folgen werden. Nun mehren sich die Zeichen auf den baldigen Verkaufsstart eines weiteren Modells: Dem Nexus 7 mit ganzen 32 GB internem Speicher aber sonst identischer Ausstattung zu seinen Geschwistern.

Erst gestern zeigte ein Screenshot vom Warensystem des britischen Händlers Carphone Warehouse das Tablet. Nun gibt es aber 3 weitere Online-Händler laut den Kollegen von AndroidPolice (PC Nation, Buy, CompSource), die das Nexus 7 32 GB in ihr Angebot aufnehmen werden. Zwar ist es noch vollkommen offen wann das Modell angekündigt wird von Google und/oder ASUS, zwei der drei Händler zeigen aber schon mal das viel interessantere, nämlich den Preis. Dieser liegt bei dem einen Händler bei 269 US Dollar und bei dem zweiten Händler bei 273,18 US Dollar. Ob und wann es auch noch eine 3G-Version geben wird, steht unterdessen nach wie vor in den Sternen. Selbst die Gerüchte zu einem preislich gleichbleibenden aber technisch leicht aufgebohrten Modell und dem etwas abgespeckten aber preiswerteren Modell schweben noch im Raum. ASUS hat diese Gerüchte allerdings vehement verneint.

Mit dem 32 GB Modell wird Google vermutlich dem Wunsch nach mehr Speicher nachkommen, immerhin gibt es keinen MicroSD Slot im Nexus 7. Und wenn man auf dem Tablet mehrere Spiele installieren will, die grafisch vom Kaliber eines NOVA3 (1,7 GB) oder The Bards Tale (bis zu 3,5 GB) sind, dann braucht es schon ein wenig wie viel Platz. Außerdem will nicht jeder seine Medien ausschließlich über WLAN streamen, sondern lokal vorrätig haben. Dem würde die größere Version mit 32 GB Speicher Rechnung tragen und neue Kunden generieren. So oder so wäre das nur von Vorteil für Google.

[Quelle: AndroidPolice]
[Bildquelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Das fände ich ziemlich blöd, hab mir gerade eins gekauft und weil ich in österreich bin auch keinen 20 euro gutschein bekommen.

  2. Pingback: Nexus 7: In Japan versehentlich 32 GB Version ausgeliefert | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,450 Sekunden