Nexus 7: Wenn Android 5.0.2 Lollipop das Gerät zerstört

Geschrieben von

ASUS Nexus 7 (2013) Android 5.0 Lollipop

Es ist immer wieder toll, wenn Besitzer eines Google-Gerätes wie das Nexus 7 ein Update auf die neusten Android-Version erhalten. Nur bringt nicht jedes Update auch wirklich die erhoffte Freude mit sich, welches neue Funktionen bereit hält, mehr Performance ermöglicht oder einfach nur mehr Ausdauer verspricht. Manchmal ist das Update sogar tödlich.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Google mehrere Update-Anläufe brauchte, bis Android 5.0 Lollipop endlich so läuft, wie es von Beginn an hätte sein müssen. Selbst ein Update auf Android 5.1 Lollipop ist nötig gewesen, um die Performance kräftig zu verbessern. Das Nexus 7 ist zum Beispiel eines der letzten Geräte von Google gewesen, die mit dem Update bedacht werden und genau bei diesem Android Tablet tut sich etwas unschönes.

Todes-Update für das Nexus 7

Es tauchen neuerdings vermehrt Berichte auf bzw. kommen wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit, dass OTA-Updates das Nexus 7 nach einem OTA-Update auf Android 5.0 Lollipop unbrauchbar wurden und bestenfalls nur während des Boot-Vorgangs stehen blieben. Den meisten Berichten zufolge ist lediglich das 2013er Modell des Nexus 7 betroffen – überwiegend in der WLAN-only-Variante – wenn das OTA-Update auf Android 5.0.2 Lollipop durchgeführt wird bzw. wurde. Selbst einige Nexus 5 Smartphones sind von dem Problem betroffen, wie ein Video bei Google Docs zeigt.

Der Fehler äußert sich bei den betroffenen Geräten dadurch, dass das Android Tablet nach dem Einschalten nur wenige Sekunden nach dem Erscheinen des Google-Logos die Boot-Routine von vorne beginnt und in einer Dauerschleife festhängt. Selbst das Flashen des Factory Images scheint keine Abhilfe zu bringen, sofern man überhaupt noch in den fastboot-Mode des Nexus 7 (2013) kommt und über den „Erase Userdata“-Screen (Google Groups). Der Fehler tritt den Berichten zufolge zudem nur bei denen auf, die ihr Tablet weder gerootet noch sonst irgendeine Modifikation durchgeführt haben.

Was die Sache umso suspekter macht: Einem der betroffenen Nexus 7 Besitzer zufolge, scheint das Update einen irreparablen Schaden auf dem Logicboard/Mainboard zu verursachen. Besagter Besitzer brachte sein Google-Tablet zu einem auf Reparaturen spezialisierten Shop und dieser hatte in den letzten Wochen vermehrt Nexus-Geräte mit denselben Symptomen. Auch in diesen Fällen schein ein Austausch des Logicboard die einzige Möglichkeit gewesen zu sein, das Gerät wieder zum Leben zu erwecken.

Reparatur kaum möglich oder teuer

Ob an dieser Theorie was dran ist lässt sich schwer beurteilen, wobei es durchaus denkbar wäre. Unter anderem wurde ein sogenannter write loop auf dem NAND-Speicher ins Spiel gebracht, sprich ein Schreibvorgang in Dauerschleife, der durch besagtes Android 5.0.2 Update auf dem Nexus 7 (2013) ausgelöst wird und diesen auf Dauer zerstört.

Was auch immer der Fall sein mag oder was die Ursache ist: Wer noch ein Nexus 7 (2013) besitzt und noch kein Update auf Android 5.0.2 Lollipop durchgeführt hat, sollte vorerst davon absehen. Google und ASUS bieten übrigens keine brauchbare Hilfe an und wenn dann will ASUS das Tablet für eine Kostenpauschale von 200 US-Dollar reparieren. Für diejenigen, die keine Garantie mehr haben, eine wenig verlockende Sache.

Daher die Frage an euch: Habt ihr auch einen solchen Fehler bei eurem Nexus?

[Quelle: reddit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

4 Kommentare

  1. Frank schreibt:

    Hatte vor 3 Wochen Genau dieses Problem an meinem Nexus 7 2013 WLAN. Erst hat es mit dem Update auf 5.0.2 wochenlang sehr gut funktioniert. Dann kam ohne Vorwarnung der plötzliche Tod wie km Artikel beschrieben. Zum Glück hat meines noch Garantie. ASUS hat dem Gerät also kostenfrei ein neues Board spendiert. Das ist übrigens schon das 3. Board das eingebaut wurde. Zwei mal hing das Ding schon letztes Jahr in einem Bootloop und war nur durch Tausch des Boards wieder zum Leben zu erwecken.

  2. rolf schreibt:

    kann leider alles nur bestätigen!!
    Gerät ist tot!

  3. karsten-klussmabb schreibt:

    Jupp mein Nexus 7 (2012) ist auch TOD nach dem Update . nix geht mehr 🙁

  4. Alex56 schreibt:

    Mein Nexus7 2013 ist vorgestern mit den bekannten Symptomen gestorben. Ich hatte bisher alle Updates sofort durchgeführt, zu letzt war es die Android 6.Version. Ich komme noch in dem bootloader, Wipe bringe eine menge Fehler. Da scheint etwas kaputt zu sein. Ich kann auch den Bootloader nicht entsperren, nachdem ich mit fastboot das Unlock Menu aktiviere, erscheint auf dem Nexus das Auswahl-Menu zu entsperren, wenn ich dann das Unlock anwähle, hängt sich das Gerät auf. Ich kann einfach nicht glauben, dass ein 2-Jahres altes Gerät, mit dem immer sehr sorgsam umgegangen wurde, so einfach stirb.
    Ich alten Smartphones (Samasung S2, S4, HTC) funktionieren noch alle, un die mussten alle viel aushalten.
    Ich habe extra ein Nexus gekauft, um die Android Updates zeitnah zu installieren, aber ein ist sicher, das war mein erstes und letztes Nexus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,506 Sekunden