Nexus 9: Factory Image und OTA-Update mit Android 5.1.1

Geschrieben von

Nexus 9 Update

Vergangenen Freitag gab es für die Besitzer des Nexus 9 die ersehnte Nachricht, dass Google mit dem Rollout von Android 5.1.1 Lollipop beginnen würde. Wie so oft bezog sich das auf die WLAN-Variante des von HTC entwickelten Tablets, aber die Nachricht an sich war umso schöner. Nun legt Google sogar nach.

Das Warten auf die neuste Android-Version kann manchmal ziemlich hart sein, was zahllose Besitzer eines der vielen Android Smartphones nur zu gut kennen. Wenn allerdings ein Vorzeige-Tablet für Android wie das Nexus 9 von HTC gefühlt ein halbes Jahr warten muss, bevor es sein erstes Update bekommt als längst überfälliger Nachzügler, dann kann irgendwas nicht so ganz stimmen. Umso erlösender die Nachricht, dass der Rollout offiziell beginnt (zum Beitrag).

Nexus 9 im Update-Rausch

Nur ging es nicht wirklich vergangene Woche Freitag los, denn erst im Laufe des gestrigen Abends sind die begehrten Links aufgetaucht. Das Nexus 9 in der WLAN-Version lässt sich nun nicht nur per OTA-Update auf den neusten Stand bringen, sondern auf Wunsch auch mit dem offiziellen Factory Image von Google. Nach dem Sideload der Update-ZIP bzw. dem Flashen des Factory Images, erstrahlt das Nexus 9 im neuen Glanz von Android 5.1.1 Lollipop.

Gerade das Factory Image könnte für eine kleine Handvoll Nexus-Besitzer hilfreich sein, um ein durch das Mini-Update auf Android 5.0.2 Lollipop unbrauchbar gewordenes Nexus 9 (zum Beitrag) zu reanimieren. Oder zumindest den Versuch zu unternehmen, da etwas zu retten. Für alle anderen ist das Factory Image natürlich auch etwas, allerdings ist danach eine komplette Neu-Einrichtung des Nexus-Tablets fällig, sodass die meisten vermutlich auf das OTA-Update warten werden.

Wer sein Nexus 9 in keinster Weise verändert hat – Bootloader-Unlock, Custom Recovery, Root, etc. – der kann wie bereits erwähnt auch die ZIP-Datei manuell per Sideload flashen. Als Besitzer eines Nexus sollte man sich damit auskennen, sonst kann man mehr kaputt machen als einem lieb ist und dann kommt das Factory Image erst Recht zum Zuge.

[Quelle: Google Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,794 Sekunden