Nexus 9: Google verstärkt Arbeiten am HTC Volantis

Geschrieben von

google_nexus_9_leak

Der Herbst hält neben den vielen Neuheiten von Motorola auch noch das Nexus 9 bereit, das nächste Tablet von Google. Als Hersteller zeichnet sich dieses Mal HTC verantwortlich was sich viele Nexus-Fans gewünscht hatten, aber seit einiger Zeit ist es wieder etwas ruhiger geworden um das Gerät. Denn Google ist damit beschäftigt, Android auf den Tegra K1 anzupassen.

Mit Android L erwartet uns dieses Jahr eine der umfangreichsten Veränderungen die Android je gegenüberstand und diese dürften mit großer Freude aufgenommen werden. Zum einen wird am Energie-Management kräftig geschraubt, die Performance weiter gesteigert und das Design der Oberfläche grundlegend überarbeitet. Trotzdem bedarf es auch gezielter Anpassungen im Quellcode und das zeigt sich derzeit gerade im Hinblick auf das Nexus 9. Denn dieses wird von einem NVIDIA Tegra K1 angetrieben (zum Beitrag), welcher Grund für umfangreichere Arbeiten am Quellcode von Android L ist.

64-Bit und das Nexus 9

Ganz speziell ist der Tegra K1 derzeit der Grund, weswegen Google zahlreiche Veränderungen am Quellcode von Android L vornimmt. Dieser wird in der Dual-Core-Variante mit dem Codenamen Denver zum Einsatz kommen, der womöglich erste in einem kaufbaren Android-Gerät eingesetzte 64-Bit-Prozessor. Der Tegra K1 des Nexus 9 aka HTC Volantis (zum Beitrag) ist auch der Grund warum in der Komponente Keymaster derzeit einiges los ist. Zwar ist die Komponente schon länger Bestandteil von Android, aber durch den 64-Bit-Tegra des Nexus 9 muss auch dieser Teil von Android stark angepasst werden.

Auf der anderen Seite birgt der Quellcode für das HTC Volantis einige Hinweise darauf, was an Hardware verbaut sein wird. So ist unter anderem die RAM-Größe von 4 GB erneut (zum Beitrag) erwähnt worden, ebenso die mit 8 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite des Tablets. Alles in allem verdichtet sich das Bild zum Nexus 9 aka HTC Volantis. Wie vor etlichen Monaten mal angedeutet, wird das nächste Nexus-Tablet in der Tat ein Premium-Modell werden. Google-typisch vielleicht sogar ein richtig günstiges Oberklasse-Tablet, wer weiß.

Und das Nexus 6 steht schließlich auch noch an (zum Beitrag).

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,449 Sekunden