Nexus 9 mit 64-Bit Tegra K1 überflügelt iPhone 6 in GeekBench

Geschrieben von

HTC Nexus 9

Zusammen mit dem Nexus 9 feiert die 64-Bit Variante des NVIDIA Tegra K1 seine Premiere. Schon die ersten Samples des Prozessors für mobile Geräte machte durch eine sehr hohe Leistung auf sich aufmerksam und das wiederholt das finale Produkt. Das neue Google-Tablet mit vorinstalliertem Android 5.0 Lollipop ist leistungsfähiger als ein iPhone 6 von Apple.

Während Google sein mobiles Betriebssystem Android zu einer möglichst großen Zahl an Hardware-Konfigurationen kompatibel machen will, verfolgt Konkurrent Apple mit iOS eine andere Strategie. Bei dem Konzern aus Cupertino kommen Hardware und Software aus einer Hand, weswegen die Performance und Leistung trotz vermeintlich schwacher Hardware derer von Android in der Regel überlegen ist. Mit dem Nexus 9 (zum Beitrag) schlägt Google nun jedoch zurück, wie ein Testdurchlauf bei GeekBench zeigt.

Überflieger Nexus 9

Über die Sinnhaftigkeit von Benchmarks wird ja schon seit Jahren wild diskutiert, zumal immer wieder mal Hersteller mit kleine Schummeleien eine bessere Bewertung erreichen wollen. Dennoch werden solche Ergebnisse immer mal wieder für Vergleiche einzelner Geräte herangezogen und das neue Nexus 9 von HTC kann hier seine Muskeln spielen lassen. Zumindest im Bereich der Single-Core-Leistung ist das Google-Tablet der neue Spitzenreiter was ARM-basierte Geräte betrifft. Selbst die beiden iPhone 6 Smartphones kann es hinter sich lassen. Selbst das Samsung Galaxy Note 4 als derzeit bestes Android-Smartphone in Sachen Leistung hat deutliche Mühe Schritt halten zu können. Bei der Multi-Core-Leistung ist wiederum das Samsung Galaxy Note 4 führend, dicht gefolgt vom Nexus 9, aber erneut vor iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Auch wenn das nichts über die Performance bei der täglichen Nutzung aussagt, ist das ein deutliches Signal von NVIDIA: Der Tegra K1 in seiner 64-Bit Dual-Core Variante kann es von der Leistung her deutlich mit dem aktuellen Apple A8 Prozessor aufnehmen, was bisher selbst Smartphones mit Quad-Core Prozessoren kaum gelungen ist. Auf der anderen Seite muss man mit bedenken, dass lediglich die Leistung der Kerne getestet wurde und nicht die Grafikleistung.

Trotzdem ist das Ergebnis schon beeindruckend und zeigt, was für Potential in der 64-Bit Architektur steckt. Auch ohne 4 GB RAM.

[Quelle: GeekBench]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,443 Sekunden