Nexus 9 und OnePlus Tab: Evleaks gibt Fehler zu

Geschrieben von

Google Nexus 9

Gestern machten Informationen zu den beiden Tablets HTC Volantis und dem OnePlus Tab die Runde, von denen zumindest das Google Nexus 9 aka HTC Volantis zu schön um wahr zu sein klang. Nicht wenige bekannte Persönlichkeiten haben den Mut Fehler öffentlich einzugestehen, aber Evan Blass, auch als @evleaks bekannt, gehört zu diesen Menschen.

Gerade das Google Nexus 9 war mit seinen 5 GB RAM und den 64 GB Speicher zu schön um wahr zu sein, was wir auch gestern anmerkten. Nun hat Evan Blass via Twitter zugegeben, dass beide Infos – die angebliche Hardware des Google Nexus 9 bzw. HTC Volantis und das OnePlus Tab als solches – nicht wahr sind. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Das HTC Volantis oder auch Google Nexus 9 selbst ist echt, nur nicht mit den gestern veröffentlichten technischen Eckdaten. Evan Blass jedenfalls entschuldigt sich öffentlich per Tweet, dass er unter anderem von einem 14-Jährigen getrollt wurde, der sich als ein Google-Ingenieur ausgab.

OnePlus selbst sagt, dass man zumindest jetzt noch keinerlei Pläne für ein Tablet habe und man sich dieses Jahr voll und ganz auf das OnePlus One konzentrieren wolle. Der veröffentlichte Screenshot einer angeblichen Alpha-Version der Website war lediglich manipuliert. Angesichts der Schwierigkeiten bei der Auslieferung der Smartphones auch ein guter Vorsatz wenn man so sagen will. Insofern bleibt es dabei: Kein OnePlus Tab und das HTC Volantis wird mit großer Wahrscheinlichkeit in der bisher bekannten Ausstattung auf den Markt kommen.

[Quelle: @evleaks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,411 Sekunden