Niederlande: Samsung verliert gegen Apple im 3G-Streit

Geschrieben von

Wie das heute zuständige Gericht in The Hauge mitteilte, wurde die Klage Samsungs gegen Apple wegen angeblicher Patentverletzungen im Bereich 3G-Technologien abgewiesen. Samsung wollte den Verkauf von iPhone und iPad in den Niederlanden verhindern und behauptete, Apple würde mehrere Patente für 3G-Technologie mit besagten Geräten verletzen.

Begründung der Richter ist, dass die fraglichen Patente mittlerweile Industriestandard seien und deshalb zu fairen, angemessenen und nicht-diskriminierenden Bedingungen, kurz FRAND, lizenziert werden dürfen. Dabei wurde das Recht auf die Patente selbst nicht in Frage gestellt, jedoch wiesen die Richter darauf hin, dass das Südkoreanische Unternehmen selbst im Jahre 1998 ein entsprechendes Papier für dieses Recht unterzeichnete.

Das eventuell Brisante an der Sache ist, das dieses Gericht Apple zuvor am 24. August diesen Jahres bereits in einem anderen Rechtsstreit mit Samsung Recht gab: so darf Samsung drei Modelle der Galaxy-Reihe innerhalb von Europa weder verkaufen noch bewerben.

Was denkt ihr, wie das noch ausgehen wird? Wird Apple letzten Endes doch noch gewinnen oder eher Samsung? Postet eure Comments zu dem Thema!

[Quelle: MSN News]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,442 Sekunden