Nintendo 3DS Feeling: GPD XD die Android Handheld-Konsole

Geschrieben von

gpd_xdFür Android hat sich das Angebot an hochkarätigen Spielen in den letzten Jahren enorm verbessert, weswegen Geräte wie die neue GPD XD Handheld-Konsole auf große Gegenliebe stoßen dürften. Zwar kann man auch mit seinem Android Smartphone spielen, aber so ein echtes Nintendo 3DS Feeling kombiniert mit Android Games und Top Auflösung hat eben seinen ganz eigenen Charme. Erst Recht wenn es sich wie in dem Fall der GPD XD Android Game-Konsole um eine derart gute technische Ausstattung handelt.

Konsolen mit Android gibt es zwar schon länger, aber erst die OUYA und deren viel beachtete Kickstarter-Kampagne haben das Thema so richtig ins Rollen gebracht. Eines der neusten Geräte aus dieser Nische ist die GPD XD getaufte Handheld-Konsole, welche gegenüber den bisherigen Modellen erheblich in ihrer Hardware zugelegt hat:

  • 5 Zoll IPS Display mit 1.280 x 768 Pixel Auflösung
  • Rockchip RK3288 Quad-Core-CPU mit 1,8 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 oder 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN b/g/n, HDMI, MicroUSB
  • VGA Frontkamera
  • 300 Gramm
  • 155 x 89 x 24 mm
  • 6.000 mAh Akku
  • Android 4.4.4 KitKat

Zocker-Traum GPD XD?

Streng genommen handelt es sich weder um ein Android Smartphone noch um ein Android Tablet: Das GPD XD ist tatsächlich eine reinrassige Handheld-Konsole, welche weder über ein Mobilfunk-Modem verfügt noch über Bluetooth. Letzteres ist schon ein wenig ungewöhnlich, denn dadurch wird das Übertragen von Dateien erheblich erschwert. Einzig über den Host-fähigen MicroUSB-Port oder dem MicroSD-Kartenslot lassen sich neue Daten auf die Konsole bringen. Diese ist dennoch technisch um einiges interessanter als andere ähnliche Produkte: Der verbaute RK3288 Prozessor besitzt eine ARM Mali T764 GPU, womit in Sachen Grafik das GPD XD nicht so schnell an seine Grenzen kommen sollte.

Das Highlight eines Gerätes wie dem GPD XD sind jedoch die Hardware-Tasten, denn hier handelt es sich um das klassische Layout eines modernen Gamepads, welches rein optisch und haptisch an den Klassiker Nintendo 3DS erinnert. Neben einem digitalen Steuerkreuz, vier Aktionstasten und zwei Analog-Sticks, gibt es zusätzlich die Android-typischen Steuertasten, Schultertasten. All diese Hardware-Tasten lassen sich mit einer GPD-eigenen App neu zuweisen. Sprich man kann in den Games ein eigenes Tasten-Layout einstellen.

Aufgetaucht ist das GPD XD bei GeekBuying.com, wo man derzeit die Android Handheld-Konsole zu einem vergünstigten Preis von 149,99 US-Dollar zuzüglich des Versands, vorbestellen kann. Zur Auswahl stehen dabei die Farben Schwarz oder Blau und sehr zur Freude von echten Gamern auch ein Modell mit 32 GB internem Speicher. Dieses ist mit 169,99 US-Dollar entsprechend teurer.

[Quelle: GeekBuying]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,529 Sekunden