Nokia X Apps auf andere Android-Geräte portiert

Geschrieben von

Nokia X Apps portiert

Es ist wirklich erstaunlich wie schnell manchmal ambitionierte Entwickler sein können, wie das Nokia X aktuell in bester Weise zeigt. Nicht nur gerootet und mit den Google Play Services versehen wurde das Smartphone, jetzt sind es die Apps des Finnen-Smartphones selbst, die den Weg auf andere Android-Smartphones finden. Ob das Microsoft wirklich so toll findet?

Eine beliebte Beschäftigung für Android-Entwickler und Hacker ist das Modifizieren von Smartphones und Tablets, die mit Android als Betriebssystem funktionieren. Insbesondere das Verbessern oder Entfernen von einzelnen Funktionen ist dabei beliebt. Oder das Portieren bestimmter Apps von anderen Geräten, die es so auf den eigenen Geräten nicht gibt. Denn manchmal hat ein bestimmter Hersteller pfiffige Ideen die man gerne auch haben will aber ohne sein aktuelles Smartphone gegen ein Neues ersetzen zu müssen. Wer mit der Software-Optik des Nokia X liebgeäugelt hat, kann nun in den Genuss dessen Software kommen ohne sich das Smartphone selbst kaufen zu müssen.

 

Launcher und Weiteres vom Nokia X

Möglich gemacht hat das mal wieder ein Entwickler der XDA Developers, der kurzerhand einige Apps des letzte Woche vorgestellten Nokia X so modifizierte, dass sie auch von anderen Android-Geräten genutzt werden können. Dazu gehört nicht nur der mit seiner Kachel-Optik an Windows Phone erinnernde Homescreen Launcher. Auch der Datei Explorer, der E-Mail-Client (für Outlook.com) und Nokia Music wurden ein wenig modifiziert. Auch wenn weder der Datei Explorer noch der etwas spartanisch aussehende E-Mail-Client etwas Besonderes sind, kann es zumindest mit Nokia Music zu vereinzelten Problemen auf AOSP-basierten Androiden kommen, so der erfolgreiche Entwickler opssemnik.

Aber vom größerem Interesse dürfte sowieso der Nokia X Launcher sein, der aus der Masse an Launchern heraus sticht. Für die Installation braucht es allerdings mindestens Android 4.1.2 Jelly Bean und Root-Zugriff oder zumindest ein Custom Recovery wie CWM oder TWRP. Wer das hat und ein wenig mit den Apps vom Nokia X herumspielen will, findet die Apps nebst Installationsanleitungen wie üblich bei den XDA Developers. Den Nokia Store gibt es übrigens auch schon als Port.

Nokia X Apps portiert

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,431 Sekunden