Nun also doch: Ubuntu Touch und Android auf ein und dem selben Smartphone

Geschrieben von

Ubuntu Touch Dualboot

Canonical, das hinter Ubuntu stehende Unternehmen, hat den nächsten Schritt in Sachen Ubuntu Touch genommen. Denn Mark Shuttleworth will am liebsten ein ganz großes Stück vom Smartphone-Kuchen abhaben und tut dafür einiges in Sachen Betriebssysteme. Und wenn es nur die Möglichkeit ist, Ubuntu Touch neben Android auf ein und demselben Smartphone zu nutzen.

Der letzte große Versuch von Canonical war das Ubuntu Edge, ein Smartphone das mit 32 Millionen US-Dollar via Crowdfunding realisiert werden sollte. Ist allerdings gehörig nach hinten losgegangen, weshalb sich das Unternehmen auf andere Vorhaben verlagert hat. Eines ist die Möglichkeit Ubuntu Touch auf diversen Smartphones zu installieren, darunter das Galaxy Nexus von Samsung und das Nexus 4 von LG. Auch wenn das System für den normalen Anwender noch nicht wirklich bereit ist, geht das Unternehmen den nächsten Schritt und das ist eine Dualboot-Konfiguration aus Android und Ubuntu Touch. Eine Entwickler-Version des Betriebssystems macht genau das möglich.

 

Ubuntu Touch und Android

Allerdings wird von der Developer Preview lediglich das LG Nexus 4 unterstützt, weitere Geräte könnten irgendwann in der Zukunft noch folgen. Erste Tests der Entwickler wurden mit Galaxy Nexus, Nexus 7 und Nexus 10 durchgeführt, sodass diese drei Geräte bald folgen könnten. Als einzige Grundvoraussetzung gibt Canonical Android 4,2 Jelly oder neuer an, egal ob eine Stock Firmware oder eine Custom ROM. Mit Android 4.4 KitKat scheint es allerdings noch einige Probleme zu geben, weshalb diese Version nicht unbedingt zu empfehlen ist als Ausgangsbasis.

Nach der erfolgreichen Installation der Developer Preview findet sich im App Drawer von Android eine kleine App wieder, mit welcher der Wechsel hin zu Ubuntu Touch lediglich ein Klick entfernt ist. Allerdings bedarf es zum Starten von Ubuntu Touch eines Neustarts, das parallele Ausführen beider Systeme ist nicht möglich. Eine entsprechende App zum Starten von Android befindet sich logischerweise im Ubuntu-Touch-System selbst auch.

Dennoch rät Canonical nur erfahrenen Benutzern zum Ausprobieren der Developer Preview, die mindestens 2,7 GB freien Speicherplatz haben.

[Quelle: Ubuntu Developer | via XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,448 Sekunden