Nutzt du noch Whatsapp oder schläfst du schon: Zweiter Frühling dank Update?

Geschrieben von


Die vergangenen Wochen waren für Whatsapp von negativen Schlagzeilen geprägt. Unzureichende Sicherheit, mysteriöse Kettenbriefe und Übernahme-Gerüchte machten die Runde. Nun scheinen die Entwickler aus ihrem Tiefschlaf aufgewacht zu sein und veröffentlichten ein neues Update, das neben Bugfixes auch eine neue langerwartete Funktion mitbringt. 

Hike, Kik, instaDM, Facebook– Wenn Whatsapp Probleme hat, freut es die anderen. Eine Flut an potentiell besseren Messenger war in den letzten Tagen immer wieder in aller Munde gewesen. Diese Flut preschte mit aller Macht an die bröcklige Fassade von Whatsapp. Die vermeintlichen Konkurrenten profilierten sich vor allem in Punkto Sicherheit. Sicherheit – das prekäre Thema, wenn man über Whatsapp sprach.

Die Sicherheit wurde bereits vor einigen Tagen in Angriff genommen und man hat sich der Verifikation gewidmet: Es wird ab sofort ein Passwort bei der Authentifizierung auf dem Smartphone gespeichert. Diese Maßnahme soll es verhindern, dass Hacker Zugriff auf den Account bekommen. Gute Idee – reichen tut es trotzdem nicht. Erfahrenen Programmierern könnte allerdings die Mobilfunknummer und die IMEI / MAC-Adresse allein ausreichen um einen Account zu knacken.

Aber vergessen wir mal das Negative und setzen uns die gurkengrüne Whatsapp-Brille auf: Gerade ist nämlich ein neues Update erschienen und jenes kann sich äußerst gut sehen lassen. Dass Bugfixes einige Problemchen gelöst haben war zu erwarten, dennoch konnte man positiv überraschen. Endlich, wir haben lange drauf gewartet, ist Whatsapp auch in Rumänisch und Bulgarisch verfügbar!

Nungut, vielleicht tangiert das die meisten unter uns nur periphär, viel interessanter ist die neue Broadcast-Funktion!
Damit wird eine neue Form der Gruppennachricht eingeführt. Mittels des Broadcasts-Feature könnt ihr mehreren Usern die selbe Nachricht schicken und anhand eines netten Kreisdiagramms könnt ihr auch sehen wer die Mitteilung bereits gelesen hat.

Schöne Neuerung, aber ich setze meine Whatsapp-Brille wieder ab und frage euch: Was haltet ihr von den Schlagzeilen um Whatsapp? Sicherheit hin oder her – Whatsapp ist bei vielen immer noch unangefochten. Schließlich versende man ja keine Bankdaten über den Messenger. Naiv oder denkt ihr genauso? Nutzt ihr noch Whatsapp oder seid ihr schon umgestiegen? Schreibt in die Kommentare!

[Quelle: stadt-bremerhaven]

3 Kommentare

  1. Holzkohlen schreibt:

    Ich würde ja immer schön gegen den Mainstream schwimmen, nur blöd wenn man Kakaotalk nutzt und man niemand dazu bewegen kann mitzuziehen.

  2. Klaus Elbe schreibt:

    Das nennt wohl Trägheit der Masse.

  3. Der einzige Messenger den ich nutze, das heißt auf Smartphone UND PC, ist Skype. Kein ICQ, Whatsapp und was auch immer. Nur Skype.

  4. Pingback: Hike hält 128-bit SSL-Verschlüsselungs Versprechen ein | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,446 Sekunden