NVIDIA: Project Shield ist keine Konsole, sondern eine offene Gaming-Plattform

Geschrieben von

nvidia_new

Gestern war der Tag des kalifornischen Chipherstellers NVIDIA, die mit dem Tegra4 und Project Shield einiges zu präsentieren hatten. Dabei wird Project Shield vom hauseigenen Tegra4 angetrieben um zu zeigen, zu was der neuste Chip aus der Tegra-Familie so auf der Pfanne hat. Nur mit einem ist NVIDIA nicht so ganz zufrieden.

Und das ist die mediale Berichterstattung über Project Shield, was nicht nur von uns fälschlicherweise als tragbare Konsole bezeichnet wurde. NVIDIA selbst sieht Project Shield eher als eine offene Plattform, die neben Spiele für die Android-Plattform aus veschiedenen statt einem Ökosystem bezieht und sich auch auf das Streamen von PC-Spielen versteht. Zum Beispiel nutzt NVIDIA Teile der Splashtop GamePad Streaming-Technologie (Google Play Store), um das Portable Device Shield als Erweiterung für den PC zu nutzen.

Aus diesem Grund sieht sich NVIDIA genötigt, in einer Rund-Mail an die Presse und andere Medien auf die korrektere Betrachtung von Project Shield hinzuweißen. Wir wollen euch diesen Text nicht vorenthalten, damit ihr eure eigenen Schlüsse ziehen könnt.

Bei Project SHIELD handelt es sich keineswegs um eine Spielkonsole. Wir bezeichnen das Gerät als ein Gaming-Portable oder Gaming-Device, denn es unterscheidet sich grundlegend von Gaming-Konsolen:

  • Bei Project SHIELD handelt es sich – im Gegensatz zu einem proprietären Konsolen-Ökosystem – um eine offene Plattform, mit der Spiele aus unterschiedlichsten Quellen gespielt werden können (Android, PC). Die Spiele können vom Free-to-Play- bis hin zu Premium-Spielen variieren. In erster Linie ist Project SHIELD ein mobiles Android-Gaming-Device.

  • Anders als im Konsolen-Bereich, ist unser Business-Modell, Hardware zu verkaufen und nicht durch den Verkauf von Spielen profitabel zu sein.

  • Unser Ziel ist es, mit Project SHIELD ein hochwertiges Stück Gaming-Hardware als offene Plattform zu entwickeln, mit der Gamer ihre Spiele komfortabel in bester Darstellung genießen können und zwar wie, wann und wo sie es möchten.

[Quelle: NVIDIA Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Neueste Artikel von Stefan (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


137 Abfragen in 1,204 Sekunden