NVIDIA Shield Tablet: Android 5.0.1 Lollipop mit kleinen Extras

Geschrieben von

NVIDIA Shield Tablet

Ob dieses fast schon als mobile Konsole zu bezeichnende Android Tablet namens NVIDIA Shield Tablet unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum liegt wissen wir natürlich nicht, aber wer eine bekommt kann direkt ein Update einspielen. Denn NVIDIA ist bei diesem Gerät wirklich enorm flott bei der Sache dabei.

Normalerweise sind Google-Geräte sprich die Nexus-Familie als erstes an der Reihe wenn es neue Updates für Android gibt. Von der Regel ausgenommen sind merkwürdigerweise die 3G- bzw. LTE-fähigen Nexus 7 Modelle, welche noch immer bei Android 4.4.4 KitKat herum lungern. Das es auch ganz anders gehen kann zeigt das NVIDIA Shield Tablet, welches schon wieder eine Aktualisierung erhält. Nur ist dieses Mal neben Android selbst noch einiges mehr in dem OTA Update-Paket.

Kleine Kirschen für das NVIDIA Shield Tablet

Sicherlich, Android 5.0.1 Lollipop wird die größte Neuerung des Updates sein, womit Google einige kleinere Fehler der Lollipop-Version ausbügelt. Aber NVIDIA hat noch wenig Hand angelegt und weitere Extras in die Firmware eingebaut, die auf viel Gegenliebe stoßen wird. Denn: Das Power-Menü der KitKat-Zeit kehrt zurück. Sprich mit einem Gedrückthalten der Power-Taste kann wieder den Flug-Modus aktivieren, das Android Tablet stummschalten und auf Wunsch auch direkt neu booten lassen. Letzteres ist bekanntlich kein Bestandteil mehr von Android 5.0 Lollipop.

NVIDIA Shield Tablet Lollipop Update

Aber auch sonst kann sich das Changelog für das NVIDIA Shield Tablet sehen lassen. Die Camera Awesome App hat mit den Live HD Effects neue Optionen bekommen für Bilder als auch Videos, Speicheroptimierungen, verbesserte Unterstützung für Sprachen abseits von Englisch und die Unterstützung für OpenGL 4.5. Außerdem soll das Switchen zwischen Apps schneller von Hand gehen als bisher.

Was jedoch bemerkenswert ist: NVIDIA schafft es das Update für alle Modelle des NVIDIA Shield Tablet bereitzustellen. Sprich, das LTE-Modell ist ebenfalls bereits unter den Geräten die das Update ab sofort auf dem OTA-Weg erhalten. Bei Google müssen Besitzer der Mobilfunk-fähigen Tablets bekanntlich noch warten.

[Quelle: NVIDIA]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,456 Sekunden