NVIDIA Tegra4: Kaum Interesse bei den Herstellern

Geschrieben von

nvidia_new

Noch vor wenigen Jahren war der Markt für Smartphones ziemlich aufgeräumt. Es gab vielleicht eine Handvoll Hersteller, die um die Gunst der Kunden buhlten und Hardware spielte da nicht die große Rolle. Heute sieht das etwas anders aus, denn es tummeln sich Dutzende Firmen mit Dutzenden von Geräten. Wer Erfolg haben will, der muss auch entsprechend gute Bauteile verbauen.

Letztes Jahr war das vor allem der kalifornische Chipkonzern NVIDIA, der mit seiner Tegra3-Plattform den Tablet-Markt quasi beherrschte. Die Kalifornier waren es übrigens auch, die den ersten mobilen Quadcore mit ARM-Technologie auf den Markt brachten und unter anderem im One X von HTC sein Debüt im Smartphone-Sektor feierte. Auf der Consumer Electronics Show 2013 Anfang Januar präsentierte NVIDIA knapp ein Jahr später den Nachfolger. Dieser ist technisch zwar enorm aufgerüstet mit ARMs Cortex A15 Kernen und ganzen 72 Shader-Einheiten, dennoch läuft es augenscheinlich nicht sonderlich gut für NVIDIA.

Grund dafür ist das mangelnde Interesse seitens der Hersteller für den Tegra4, wie das Branchenportal DigiTimes von Quellen aus der Industrie erfahren haben will. Und schaut man sich die aktuell angekündigten Geräte mal an, erhärtet sich der Eindruck tatsächlich ein wenig. Kaum ein Hersteller setzt auf einen Tegra4 als Antrieb, lediglich Toshiba und Vizio wollen entsprechende Geräte dieses Jahr noch herausbringen. Nur sind die noch meilenweit davon entfernt, eine wichtige Rolle im Android-Bereich zu spielen. Und bei Acer, ASUS oder Sony? Nicht einmal ein entsprechendes Tablet-Modell soll in der Planung geschweige denn Entwicklung sein: Fast überall kommt Qualcomms Snapdragon zum Einsatz, wie beispielsweise im Xperia Tablet Z von Sony Mobile. Selbst HTC soll zugunsten eines Snapdragon-Quadcores auf einen Tegra4 verzichten, obwohl Gerüchte anfangs noch von anderen Tatsachen sprachen.

Freilich sind wir noch ganz am Anfang des aktuellen Jahres und in den nächsten Monaten kann sich die Sache wieder vollkommen anders darstellen, dennoch bleibt ein gewisser Beigeschmack übrig. Passend dazu geht das Gerücht um, dass NVIDIA an eigenen Referenz-Geräten auf Basis des eigenen Tegra4 bastelt. Aber warten wir mal den Mobile World Congress am Ende des Monats ab, da könnten uns durchaus einige Tablets mit einem Tegra4 vorgestellt werden.

[Quelle: DigiTimes | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Pingback: Qualcomms Marketing-Chef lästert gegen Nvidias Tegra 4 | anDROID NEWS & TV

  2. Pingback: K.O. in der 1. Runde: NVIDIA beeindruckt mit Real Boxing Video | anDROID NEWS & TV

  3. Pingback: NVIDIA Tegra 4i: Cortex A9 Quadcore mit integriertem LTE-Modem | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,426 Sekunden