o2 Protect: Virenschutz, Ortung und Fernlöschung für Androiden

Geschrieben von

Das Thema Sicherheit ist für Smartphone-Benutzer von immer wichtigerer Bedeutung, wenn auch nicht für jeden. Eigentlich müsste Google diverse Funktionen bereits in das System von Haus aus integrieren, wofür Drittanbieter-Apps aus dem Google Play Store herhalten müssen. Oder ein Mobilfunkanbieter bietet entsprechende Dienste, so wie o2 jetzt.

Wer hat das nicht schon erlebt: Da liegt das Smartphone irgendwo in der Wohnung oder einer Tasche und wir finden dieses blöde Ding einfach nicht. Wenn es dann einen lauten Mucks von sich geben würde, damit wir es finden, sähe die Welt gleich wieder viel besser aus. Oder diese fiesen Dinger namens Malware, wenn eine infizierte App aus dem Google Play Store uns den Spaß an einem Casual-Game nimmt. o2 sieht das genauso und bringt deswegen als einer der ersten deutschen Mobilfunker einen entsprechenden Dienst nach Deutschland. Die App soll angeblich schon im Play Store verfügbar sein, der zugehörige Dienst startet aber erst am 17. September und spätestens dann wird auch die App im Play Store verfügbar sein.

o2 Protect heißt das gute Stück, ist ab 17. September verfügbar und für o2 Bestandskunden sind die ersten 2 Jahre kostenlos, sofern man bis zum 31. Januar 2013 das jeweilige Paket bucht. o2 Protect bietet für 99 Cent je Monat einen Virenschutz, die Premium-Version bietet zusätzlich die Ortung via Online-Portal sowie die Löschung des Gerätes aus der Ferne. Zusätzlich wird vor jeder Löschung ein Online-Backup der Kontakt- und Kalenderdaten angelegt. o2 Protect Premium kostet pro Monat 1,99 Euro, für o2 Bestandskunden ebenfalls kostenlos, falls bis zum 31. Januar 2013 gebucht wird.

Alternativ kann auch auf Drittanbieter-Apps zurückgegriffen werden, wie beispielsweise AndroidLost und Lookout Mobile. Nutzt ihr überhaupt derartige Apps auf euren Androiden? Habt ihr diese schon mal nutzen müssen und wenn ja: Hat alles so geklappt wie beschrieben? Erzählt uns mal von euren Erfahrungen mit solchen Apps in den Kommentaren.

Lost Android
Entwickler: Theis Borg
Preis: Kostenlos+
Antivirus & Sicherheit Lookout
[Quelle: o2 Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


227 Abfragen in 0,713 Sekunden