Oculus VR entfernt den HTC Vive Block aus dem DRM

Geschrieben von

oculus-rift-new-flashnewsKurz gelockert: Solange Sony seine PlayStation VR-Brille noch nicht auf dem Markt hat, kämpfen die Oculus Rift und die HTC Vive um die Führungsspitze. Nun wurde bekannt das Oculus anscheinend mit der Verschärfung seiner DRM-Restriktionen es sich bei der Community verscherzt hat, sodass diese nun wieder gelockert werden.

Oculus Rift vs. HTC Vive

In der Highend-Klasse der Virtual Reality Brillen im Consumer-Bereich, teilen die beiden Konkurrenten Oculus und HTC im Augenblick den Markt unter sich auf. Hier wird nicht immer mit ganz fairen Mitteln gekämpft, wie wir zuletzt bei Facebook Tochterunternehmen Oculus VR zuletzt feststellen mussten. Denn das Unternehmen bietet regelmäßig den Software Entwicklungsstudios sehr hohe Geldsummen um eine Marktexklusivität für das jeweilige VR-Game zu erhalten. Oder anders gesagt – um die Programmierung an der HTC Vive vorübergehend einzustellen. Letztes prominentes Beispiel war da „Serious Sam VR: The Last Hope“ die Gott sei Dank abgelehnt hatten (zum Beitrag).

DRM Restriktion zurückgezogen

Dagegen ist man fast geneigt die sogenannten DRM-Maßnahmen (Digital Rights Management) seitens Oculus zu begrüßen. Fast. Denn die zuletzt hinzugefügte Sicherheits-Funktion, die vor dem Start eines VR-Spiel geprüft hat ob denn in der Tat ein Oculus Rift angeschlossen ist, wurde von der Community alles andere als positiv aufgenommen. Das Ergebnis war ein Tool namens „Revive“ des Entwicklers LibreVR welches in der letzten Version den kompletten DRM-Schutz ausgehebelt hatte.
Das zog dann nach sich, das Oculus Rift exklusive Spiele nicht nur an der HTC Vive gespielt werden konnten, sondern auch unlizenzierte Games plötzlich spielbar waren.

LibreVR gewinnt

Nun hat sich Oculus mit LibreVR geeinigt, dass dieser das Tool „Revive“ in der letzten Version wieder vom Markt nimmt und Oculus im Gegenzug die eine DRM-Restriktion im Bezug auf die Device-Abfrage wieder zurück nimmt.

[Quelle: Motherboard | via TheVerge]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


193 Abfragen in 0,432 Sekunden