Olympia 2014: Samsung fordert verdeckte Smartphone-Logos

Geschrieben von

Olympia 2014 in Sotschi

Auch wenn heute schon die ersten Wettkämpfe zur Qualifizierung ausgetragen werden, die offizielle Eröffnung von Olympia 2014 bzw. den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi findet erst morgen statt. Und weil Samsung einer der Hauptsponsoren der Großveranstaltung ist, fordert der Konzern etwas in seinem Sinne von den Athleten.

Morgen werden im russischen Sotschi mit viel Prunk und Pomp die Olympischen Winterspiele 2014 eröffnet, den meisten vermutlich besser bekannt als Olympia 2014. Die Spiele selbst sind recht umstritten, was am Veranstaltungsort und der russischen Regierung liegt, zumindest geht es für einige mit nicht ganz koscheren Dingen zu. Aber sei drum, zu ändern ist da eh nichts mehr und wir hoffen lieber auf ein gutes Abschneiden der deutschen Athleten. Was allerdings dieses Jahr ganz anders sein könnte bei der Eröffnungszeremonie, sind die zu sehenden Smartphones und Samsung hat da seine Finger im Spiel.

 

Smartphones bei Olympia

Denn der südkoreanische Konzern ist einer der größten Sponsoren von Olympia 2014 und meint damit auch gewisse Forderungen durchsetzen zu dürfen. Konkret geht es um die offizielle Eröffnungszeremonie morgen Abend, wo alle Athleten die Logos ihrer Smartphones verdecken sollen. Samsung möchte am liebsten nur das eigene Logo sehen, wenn die vielen Hundert Athleten aus aller Herren Länder an den Kameras vorbeilaufen. Die Infos über diese Forderung kommen von Bluewin, einem Portal des Schweizer Netzanbieters Swisscom.

Was Samsung damit erreichen will liegt eigentlich klar auf der Hand: Auch bei den Athleten von Olympia 2014 ist das iPhone ein sehr beliebtes Gerät und damit dem Weltmarktführer ein nicht gerade kleiner Dorn im Auge. Zwar hat der Konzern das Galaxy Note 3 zum offiziellen Smartphone der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi erhoben, jedes andere Smartphone ist da von Samsung alles andere als gern gesehen. Auch wenn Samsung vermutlich Millionen an US-Dollar in das Sponsoring von Olympia 2014 steckt: Ist die Forderung nicht ein wenig überzogen, selbst wenn es sich nur um die Eröffnungszeremonie handelt?

Was meint ihr denn zu der Forderung: Berechtigt oder total abgehoben?

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,673 Sekunden