Omate TrueSmart+ setzt auf ein vollwertiges Android 5.1 Lollipop

Geschrieben von

omate_truesmart_plusWenn man von einer neuen Smartwatch redet, dann ist fast immer ein Modell mit Android Wear oder Tizen gemeint, weswegen die nun aufgetauchte Omate TrueSmart+ völlig aus der Reihe fällt. Anstelle einer dafür ausgelegten Plattform für Wearable Devices, vertraut der Hersteller auf ein Betriebssystem, welches wir täglich nutzen: Ein vollwertiges Android 5.1 Lollipop OS.

Richtig gelesen: Anstelle von Android Wear oder einem anderen speziell für Smartwatches entwickelten Betriebssystems, kommt auf der neuen Omate TrueSmart+ ein vollwertiges Android zum Einsatz. Wie der Name schon andeutet, ist es eine verbesserte Version oder vielmehr ein Nachfolger der ersten Smartwatch des Unternehmens (zum Beitrag), welche ganz ähnlich war.

Im Gegensatz zum Vorgänger kann die Omate TrueSmart+ jedoch mit einem 320 x 320 Pixel auflösenden Display punkten, welches bei 1,54 Zoll in der Diagonale bleibt. Mittels Doubletap2Wake kann man die telefonierende Smartwatch aufwecken.

Die Omate TrueSmart+ ist ein echtes Smartphone

Denn neben dem vollwertigen Android 5.1 Lollipop als Betriebssystem, hat die Omate TrueSmart+ noch ein paar weitere Besonderheiten. Dazu gehört der integrierte Slot für eine Micro-SIM-Karte, sodass die Smartwatch die Beschreibung „Das Smartphone am Handgelenk“ mehr als nur verdient hat. Unter anderem beherbergt die telefonierende Uhr auch die nötige Technik, um sie tatsächlich zu einem Smartphone zu machen. Spätestens der vollständige Zugriff auf den Google Play Store dürfte dafür sprechen.

So stecken in dem notgedrungen klobigen Gehäuse neben einem MediaTek MT6572 Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz noch 1 GB RAM und ein interner Speicher mit 8 GB. Um die Ausstattung komplett zu machen, haben die Techniker von Omate ein komplettes Mobilfunk-Modem mit HSPA in die Omate TrueSmart+ integriert. Natürlich durfte auch ein Bluetooth-Modul und selbst WLAN sowie GPS nicht fehlen.

Allerdings ist der GPS-Empfänger selbst im Armband der Omate TrueSmart+ integriert, sodass man dieses nicht ohne weiteres wechseln kann wie bei dem Großteil der neueren Smartwatch-Modelle mit Android Wear oder Tizen.
Außerdem kann man die im wahrsten Sinne des Wortes smarte Uhr wie andere Konkurrenten zum Tracken von diversen Fitness-Daten nutzen. Der verbaute Bosch BHI160 Sensor kann Schritte auch unabhängig vom eigentlichen System zählen.

Wer nun Interesse gefunden hat an dieser außergewöhnlichen und alles andere als alltäglichen Smartwatch, kann die Omate TrueSmart+ für 169 US-Dollar ab sofort bei Omate vorbestellen.

[Quelle: Omate]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,458 Sekunden