OnePlus 2: Erstes OTA-Update mit Stagefight-Patch

Geschrieben von

oneplus_2_stagefright

Obwohl es noch nicht allzu lange verkauft wird, bekommt das Android Smartphone OnePlus 2 bereits sein erstes Update von seinem Hersteller spendiert. Neben den üblichen Verdächtigen wie Optimierung der Leistung sowie anderen Verbesserungen, nimmt sich das OTA-Update vor allem einer Sache an: Der Sicherheit von Android 5.1 Lollipop durch den Stagefright-Exploit.

In den letzten Wochen war die Sicherheitslücke Stagefright ein großes Thema in der Android-Welt, was etliche Hersteller zu entsprechenden Patches mit durchwachsenem Erfolg sowie neuen Update-Strategien verleitete. Nun ist auch das OnePlus 2 (zum Beitrag) an der Reihe mit einem gut 40 MB großen OTA-Update, welches unter anderem OxygenOS auf die Version 2.0.1 hievt und besagte Lücke in der Multimedia-Komponente Stagefright von Android schließen soll. Bisher ist das Update für das Android Smartphone aus China nur im indischen Raum verfügbar.

Mehr Ausdauer für das OnePlus 2

Neben der geschlossenen Stagefright-Lücke verbessert das Update auch den Energieverbrauch des OnePlus 2, sodass das Android Smartphone mit einer Akkuladung länger durchhalten sollte als vorher. Die restlichen Neuerungen des offiziellen Changelog der OnePlus-Entwickler richten sich vornehmlich an die Oberfläche der Firmware sowie kleinere Fehler in einigen Apps.
Unter anderem wurde das Pinch-to-Zoom in der Google Fotos-App und die Logik der Nutzeroberfläche im Allgemeinen verbessert. Der Dark-Modus für die Oberfläche des  OnePlus 2 hingegen wurde von einem nervigen Bug befreit, welcher einige Apps instabil werden lies. Zusätzlich haben die Entwickler noch das Layout der Kamera-App ein wenig optimiert.

Ansonsten hat die APN-Liste ein kleines Update erfahren, sodass nun noch mehr Netzbetreiber in aller Welt nutzbar sind, was deren Datenverbindungen betrifft. Ob es damit zusammenhängt oder auch nicht, aber es wurde zudem ein Fehler beim Import/Export von Kontakten auf die SIM-Karte behoben. Solche Nutzer soll es ja auch noch geben.

Wie gesagt: Das Update für das OnePlus 2 bringt auf dem OTA-Weg schmale 40 MB auf die Download-Waage, was derzeit anscheinend etwas länger dauert als erwartet. Wer kein OTA-Update durchführen will, kann sich alternativ auch das komplette Firmware-Image herunterladen. Mit 1,1 GB ist dieses jedoch naturgemäß erheblich größer und muss mittels eines Desktop-Rechners und ADB geflasht werden.

Ob und vor allem wann es ein Update auf OxygenOS 2.0 für das OnePlus One geben wird ist derzeit leider noch vollkommen unklar. Wenn man sich die Kommentare so im offiziellen Forum durchliest, ist die Freigabe abseits des OnePlus 2 mehr als überfällig.

[Quelle: OnePlus]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,465 Sekunden