OnePlus 3: TENAA verrät technische Daten!

Geschrieben von

oneplus_3-flashnews-2Kurz verraten: Einiges an Bildmaterial wurde in den vergangenen Tagen und Wochen zu dem nächsten Flagship-Killer aus dem Hause OnePlus schon gezeigt. Nur bei den technischen Daten des OnePlus 3 Smartphone blieb bisher immer noch Raum zu Spekulationen, welche sich nun mit einem Blick auf die TENAA-Datenbank auch erledigt haben dürfte.

OnePlus 3 nun auch bei der TENAA

Dieser dokumentiert nämlich dem OnePlus 3 Smartphone ein 5,5 Zoll großes AMOLED Display, welches mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Als Prozessor greift das chinesische Unternehmen auf das neueste was Qualcomm im Augenblick zu bieten hat – eine Snapdragon 820 Quad-Core-CPU – welche zu einer maximalen Taktfrequenz von 2,15 GHz pro Kern in der Lage ist. Dem gesellt sich in der Regel eine Adreno 530 GPU, welche bis zu 40 Prozent mehr Performance gegenüber ihrem Vorgänger – der Adreno 430 – in Sachen Grafik zu bieten hat.

Speicher

In den vergangenen Tagen wurde immer einmal wieder von 6 GB Arbeitsspeicher für das OnePlus 3 geredet. Zumindest der TENAA-Datenbank Eintrag (Ministerium für Industrie der Informationstechnologie und Zertifikation) bestätigt nur 4 GB RAM und 64 GB internen Programmspeicher. Das schließt aber eine mögliche Premium-Version des OnePlus 3 aber nicht endgültig aus.

Größe und OS

Von der Größe des an ein HTC One M9 anmutenden Metall-Unibody-Gehäuse gibt das Dokument die Daten von 152,6 mm in der Höhe, 74,6 mm in der Breite und 7,3 mm Dicke an, bei einem ungefähren Gewicht von 160 Gramm.

Wenn man sich im Hause OnePlus noch ein wenig Zeit mit dem Verkaufsstart lässt, könnte als Betriebssystem schon das OxygenOS 3.1.0 zum Einsatz kommen, welches bereits auf Android N 7.0 basiert.
Die Vermutungen zu Near Field Communication Unterstützung und einer 16 Megapixel Haupt- und 8 Megapixel Frontkamera, bestätigen sich nun auch.

Letzten Gerüchten zufolge soll die offizielle OnePlus 3 Präsentation am Dienstag den 14. Juni stattfinden.

[Quelle: TENAA | via Cashman]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,450 Sekunden