OnePlus One: Arbeiten an eigener Firmware haben begonnen

Geschrieben von

OnePlus One

Die weniger guten Nachrichten rund um das OnePlus One haben in der letzten Zeit einfach nicht nachgelassen und gerade der Start in Indien ist von einer richtig schlechten Nachricht begleitet worden: Keine Updates für CyanogenMod 11S für indische Kunden. Also muss sich das Unternehmen um eine Alternative bemühen und das ist eine eigene Firmware mit Android 5.0 Lollipop.

das chinesische StartUp OnePlus hat es wirklich nicht einfach. Obwohl das erste Android Smartphone namens OnePlus One technisch ein richtig gutes Gerät ist, reißen die negativen Schlagzeilen einfach nicht ab. Erst letztens berichteten wir darüber, dass einige wenige Kunden anscheinend anstelle eines Neugerätes ein generalüberholtes Smartphone erhalten hätten (zum Beitrag). Für die jüngsten unschönen Neuigkeiten kann OnePlus allerdings nichts dafür: Cyanogen Inc. wird keine Updates für das indische Modell des OPO genannten Smartphones bereitstellen.

Eigene Firmware für das OnePlus One

Der Grund dafür ist ein Exklusiv-Deal von Cyanogen Inc. mit dem indischen Hersteller Micromax, sodass das OnePlus One in Indien ab morgen zwar offiziell via Amazon verkauft wird und auch CyanogenMod 11S vorinstalliert hat, aber OTA-Updates für die Firmware wird es nicht geben. Daher muss man bei OnePlus ein wenig umdenken und hat kurzerhand die Arbeiten an einer eigenen Firmware aufgenommen. Entsprechende Gerüchte haben sich eh schon länger gehalten, von daher kein allzu überraschender Schritt des Unternehmens.

Die neue Firmware für das OnePlus One soll den Informationen zufolge auf Android 5.0 Lollipop basieren, so gut wie keine Anpassungen optischer Natur haben und schon im Dezember als Test-Firmware für indische Käufer eines OnePlus One zum Download bereitstehen. Die finale Version soll dann im Februar 2015 bereitstehen. Auszeichnend für die Firmware wird ein strenges Beachten der Design Guidelines zum von Google neu eingeführten Material Design sein, was schon mal für Fans der neuen Optik eine tolle Neuigkeit sein dürfte.

Trotzdem kann man in der Führungsetage des Unternehmens nicht verstehen, warum Cyanogen Inc. das indische OnePlus One nicht mehr unterstützen will. Es dürfte zudem interessant sein, was diese Ereignisse allgemein für das OnePlus One bedeuten und Cyanogen OS als kommerzielle Variante von CyanogenMod. Denn das OnePlus Two soll direkt mit einer eigenen Firmware ausgeliefert werden (zum Beitrag).

[Quelle: OnePlus]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,435 Sekunden