OnePlus One: Großes Update mit RAW-Support

Geschrieben von

OnePlus One

Mit einem sehr niedrigen Preis von gerade mal 299 Euro für das große Modell mit 64 GB Speicher, hat sich das OnePlus One ziemlich schnell eine große Fangemeinde erarbeiten können. Gerade das vorinstallierte CyanogenMod 11S versprüht einen ganz eigenen Charme, der allerdings noch einiges an Feinabstimmung braucht. Deswegen gibt es ein sehr interessantes neues Update.

Verteilt wird das Update für das OnePlus One (zum Test) wie üblich über den OTA-Weg und trägt die Buildnummer 38R. Wichtigste Neuerung dürfte ein neuer Treiber für den Touchscreen sein, womit die Ghosting-Effekte des OnePlus One der Vergangenheit angehören sollten. Das offizielle Changelog für das Update lautet wie folgend:

  • Nutzer können Fehlerberichte nun direkt an das Cyanogen-Team übermitteln
  • Kamera-App erhält Pause-Taste für Videoaufnahmen
  • Akku-Laufzeit verbessert
  • Behoben: Belichtung der Kamera bleibt im Automatik-Modus
  • Behoben: „4G bevorzugt“ verbindet sich nicht mit 3G-Netzen
  • Behoben: Verzögerung bei der Aktivierung der Taschenlampe
  • Behoben: Neustart wegen nicht reagierendem Touchscreen
  • Behoben: Lautstärke ändert sich nicht bei der Verwendung von Kopfhörern
  • Behoben: Display-Inhalt dreht sich nicht bei langsamen Drehen des OnePlus One
  • Behoben: Stille Stunden / System UI verursacht hohen Energieverbrauch am letzten Tag des Monats
  • Behoben: Kamera startet nicht wenn die Taschenlampe bereits an ist
  • Behoben: Niedrige Lautstärke bei Bluetooth-Verbindungen

Abgesehen von diesen Fehlerkorrekturen bringt das Update für das OnePlus One auch richtig große neue Funktionen mit sich: Die Unterstützung von HiRes-Audio in den Formaten FLAC, ALAC und WAV mit 24 Bit bei 96/192 kHz, das ANT+ Bluetooth-Profil zur Kommunikation mit Gesundheitszubehör, ein neuer Sperrbildschirm und die Möglichkeit Fotos im RAW-Format aufzunehmen.

[Quelle: OnePlus Forum]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,430 Sekunden